Maps4BW und basemap.de

Seit kurzem gibt es in den Tiles von Maps4BW folgendes Wasserzeichen:
image
Zwar scheint basemap.de als gemeinsames Open-Data-Projekt der Länder durchaus begrüßenswert zu sein, allerdings bin ich mir gerade nicht sicher, ob eine Nutzung für OSM weiterhin möglich ist (siehe Lizenz).

Weiß da jemand schon genaueres? Sind wir eine abgeleitete Darstellung? Und wie ist das mit dem Quellenvermerk?

5 Likes

In Klammern steht “Präsentationsausgaben”.
Definition:

Präsentationsausgaben sind Darstellungen in gedruckter Form oder als elektronische Dokumente (PDF).

Quelle: Auszüge aus dem Liegenschaftskataster - Geobasisinformation und Vermessung - sachsen.de

Sieht also nicht so gut für uns aus.

Es wird ein “Quellenvermerk” gefordert, welcher “deutlich sichtbar eingebunden wird”, das können wir durch unsere Lizenz nicht garantieren. Es wäre eine Erklärung des Lizenzgebers notwendig, dass die Nennung unter https://www.openstreetmap.org/copyright ausreichend ist. Alternativ könnte dieser auch erklären, dass kein Quellenvermerk gewünscht ist:

sofern der Lizenzgeber dies verlangt, der beigegebene Quellenvermerk gelöscht wird

Letztendlich hilft das aber auch nicht, wenn nur “Präsentationsausgaben” erlaubt bleiben.

Hier steht das mit der Abschaltung auch:

Maps4BW (Bitte bachten Sie: Maps4BW wird abgeschaltet am 31.03.2023)
(…)
Empfohlenes Nachfolgeprodukt basemap.de Web Raster

https://www.lgl-bw.de/Produkte/Open-Data/

Seh ich das richtig, dass mit der Abschaltung des Dienstes dann auch gleichzeitig die Lizenz erlischt, welche uns bislang erlaubt hat, die Daten für OSM zu nutzen? Lokal vorhandene Rasterkacheln also ab diesem Zeitpunkt auch nicht mehr als Quelle verwendet werden dürfen?

Hallo zusammen,

im Hintergrund laufen bereits seit einiger Zeit die Kontakte mit den Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) und dem inzwischen zuständigen Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen (MLW). Ziel ist eine Nutzungserlaubnis von ALKIS und idealerweise auch DOP zu den gleichen Bedingungen wie bisher für MAPS4BW.

Das LGL hat zwar schon die technischen Voraussetzungen geschaffen, aber die politische Entscheidung steht noch aus. Es war zwar schon länger bekannt, aber der nun deutlich veröffentlichte Abschalttermin setzt nun alle Beteiligten etwas unter Zeitdruck. Nach der Weihnachtspause geht es dann auf allen Ebenen so richtig los mit den intensiveren Gesprächen.

Viele Grüße
Joachim

9 Likes

Hallo @DD1GJ,
vielen Dank für Deinen Einsatz mit den Behörden.
Grüße

3 Likes

Ob die Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0 (http://www.govdata.de/dl-de/by-2-0) von Maps4BW, für die unter dieser Lizenz heruntergeladenen Daten, erlischt? Bisher bin ich davon ausgegangen, dass diese Art der Lizenzen alle unwiderruflich seien.

Ob die Vereinbarung bzgl. unserer speziellen OSM-Form der Quellenangabe als widerrufen gilt, sobald der Dienst eingestellt wird? Kann ich mir kaum vorstellen, aber vielleicht hilft da eine entsprechende Nachfrage?

1 Like

DD1GJ ist da doch bereits dran.
Bitte etwas Geduld.

1 Like

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann betrifft das die Möglichkeit der zukünftigen Nutzung von “ALKIS und idealerweise auch DOP”. Die Abschaltung von Maps4BW wird das nicht verhindern. Maps4BW enthält auch andere Informationen, beispielsweise sehen die Wälder in ALKIS so gut wie leer aus. Ein Ersatz für Maps4BW ist eher die Basiskarte und nicht ALKIS oder DOP. Wobei ich natürlich absolut nichts gegen ALKIS oder DOP hätte. :smiley:

1 Like

Ich bin zur Zeit im Raum Leutkirch im Allgäu dabei die Gebäude anhand Maps4BW zu überarbeiten und habe mir zum Test auch die basemap.de eingeblendet. Dabei sind mir gravierende Unterschiede zwischen Maps4BW und basemap.de aufgefallen.
So werden mehrere zusammengebaute Gebäude in basemap nur noch als ein einziges Gebäude dargestellt (oder es fehlt nur die Linie der Gebäudeumriße?). Auch wird nicht konsequent der EG-Grundriß verwendet.

2 Beispiele:
Geb. 49 Dorfstraße in Leutkirch-Herlazhofen:
OSM + ALKIS:


OSM + Maps4BW:

OSM + basemap.de

basemap.de:

Geb. 45 Dorfstraße in Leutkirch-Herlazhofen:
OSM + ALKIS:


OSM + Maps4BW:

OSM + basemap.de

basemap.de:

Können wir nur hoffen, daß wir künftig auch in BW die ALKIS-Daten verwenden dürfen.

1 Like

Irgendwann muss man auch aufpassen, dass man nicht die Fehler aus den offiziellen Daten jeweils wieder übernimmt, obwohl sie in OSM schon gefixt waren :wink:

3 Likes

Kannst Du das mal konkretisieren ?

Die Umrisse werden dargestellt (etwas dunkler), aber angrenzende Gebäude werden zusammengefasst.

Manchmal fehlen bei Innenecken die Punkte, so dass diese entfallen. Das liegt auch nicht an Dachüberständen oder Kellern.

Bei basemap.de sind noch Optimierungsmöglichkeiten vorhanden.

:+1:

  • falsche Hausnummern
  • falsche Straßennamen
  • fehlerhafte Gebäudeumrisse
  • (seit über 20 Jahren) nicht vorhandene Gebäude
  • falsche oder nicht vorhandene Waldwege

Bei falschen Hausnummern und Straßennamen habe ich das fast immer mit dem note-Tag gekennzeichnet.

1 Like

Meinst Du damit konkret Maps4BW?
Ich arbeite damit seit Maps4BW für uns freigegeben wurde und kann das so generell nicht bestätigen.

Der größte Mangel an Maps4BW ist die fehlende Aktualität. Maps4BW wurde nach meiner Beobachtung zuletzt im Herbst 2020 upgedatet. Da fehlten dann aber immer noch Gebäude, die Schätzungsweise schon bis 2 Jahre vorher fertiggestellt wurden. Auch können abgebrochene Gebäude noch eine Weile in Maps4BW enthalten sein.
Wenn man Maps4BW noch mit aktuelleren Luftbildern abgleicht, ist Maps4BW ein sehr gute Hilfe zur Datenerfassung (bei Gebäuden).

Falsche Straßennamen habe ich bisher nur in absoluten Einzelfällen angetroffen.
Waldwege sind ein anderes Thema. Auf die dort doch etwas höhere Fehlerquote wird aber im WIKI ja ausdrücklich hingewiesen.

Ja.

Es sind einzelne Fehler, mit örtlich starken Schwankungen.
Hier eine falsche Hausnummer und Straße, der Eingang liegt tatsächlich im Gertrud-von-Sickingen-Weg: Way: 387433613 | OpenStreetMap
Gerade bei Hausnummern ist meist unbekannt, wer den Fehler gemacht hat. Die örtliche Behörde, die Anwohner oder gab es irgendwo einen Übertragungsfehler? Die Nummer steht so am Gebäude, die Bewohner verwenden die Adresse auch, also bei Ausweisen, Strom, Müll, Post, …

Es sind nur Einzelfälle, aber es ist schon mehrfach vorgekommen, dass die Daten richtig in OSM waren, dann von einem Mapper ohne Ortskenntnis auf Grund falscher amtlicher Daten verschlechtert wurden.
Selbst Straßennamen in Neubaugebieten sind manchmal falsch, ein Beispiel: Way: ‪Am Sportplatz‬ (‪263952704‬) | OpenStreetMap

Genau, deswegen auch der Hinweis im Wiki. Es wurden Waldwege von Mappern auf Grund falscher amtlicher Daten verschlechtert.

Im großen und ganzen sind wir uns ja einig.
Wir sollten uns jetzt auf basemap.de konzentrieren um mögliche Fehler frühzeitig zu erkennen um eine Verbesserung von basmap.de - vor Abschaltung von Maps4BW - zu erreichen.

:+1:

Hoffentlich bekommen wir dann auch die Genehmigung basemap.de zu verwenden. :smiley:

Da bin ich guter Dinge. DD1GJ ist da ja dran.

Ich kann alles davon bestätigen, aber die Datenqualität von Maps4BW ist trotzdem deutlich höher als das, was man üblicherweise auf dem Land in OSM antrifft.

Der tatsächliche Straßenverlauf weicht zum Teil auch erheblich ab.

Viele Dächer (also quasi building=roof) fehlen bei basemap.de komplett.

Das hat doch mit der Hausnummer nichts zu tun, oder? Ich hatte auch mal Nachbarn, deren Eingang nicht an der Straße war, zu der ihre Hausnummer gehört .

Das hat doch mit der Hausnummer nichts zu tun, oder? Ich hatte auch mal Nachbarn, deren Eingang nicht an der Straße war, zu der ihre Hausnummer gehört .

in diesem Fall gibt es manchmal mehrere Adressen für das gleiche Grundstück. Die Hausnummer und Straßenadresse sollten normalerweise schon mit der Straße übereinstimmen, von der aus man das Grundstück erreicht, wenn es von zwei Seiten ist, kann es vorkommen dass es nur eine Adresse gibt (in Deutschland dürfte das überwiegen), aber eine Adresse ohne dass man von dort Zugang hat/haben könnte, ist problematisch (Rettungsdienst etc.)