Basemap.de verletzt openstreetmap ODbL

Die deutsche basemap enthält Daten von Openstreetmap ohne dass das erwähnt würde, hier basemap.de Viewer sieht man die Arnspitzüberschreitung als Weg. Da sind Wegstücke drauf, die ich persönlich nach GPX-Spur, Luftbild und Geländemodell erfasst habe. Ich werde um mein Urheberrrecht gebracht: Darauf, dass ich via Openstreetmap Contributors und Link auf die entsprechende Seite erwähnt werde.

Es handelt sich schlicht und einfach um eine Lizenzverletzung.

Das Ist außerhalb Deutschlands, die OSM Wege in Österreich schließen auch nicht genau an die in Deutschland. Gleich hinter der Grenze sieht man einen Fehler in Deutschland, bei der Hütte unten. Der Fehler ist nicht in OSM. Also sind die basemap.de Daten in Deutschland auch nicht von dort.

Also bei mir sagen sie das Ausserhalb Deutschlands OpenTopoPlus verwendet wird.

Wenn man danach sucht landet man hier:

https://gdz.bkg.bund.de/index.php/default/wmts-topplusopen-wmts-topplus-open.html

Zitat:

In den übrigen Bundesländern und im Ausland werden in den entsprechenden Zoomstufen im Wesentlichen OSM-Daten verwendet, die aus Sicht des BKG alle Qualitätsansprüche erfüllen und sich beinahe nahtlos mit den amtlichen Daten kombinieren lassen.

Und:

Ergänzung der „Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0“ für die Nutzung von Daten der Behörden durch das OpenStreetMap Projekt (Link)

OpenTopoPlus war hier auch schonmal Thema weil der Quellenvermerk ein wenig dürftig ist.

Aber - ich glaube deine Wortwahl ist ein bisschen übertrieben.

Flo

1 Like

danke flohoff, dass du das noch einmal bestätigst. Diese Erläuterung wurde wenige Stunden zuvor bereits hier gegeben

Gerade bei mir ums Eck hineingeschaut. Das ist 100% OSM. Da wird nicht einmal gemixt. Ein Extrakt in andren Farben.

Kommt man wirklich so leicht darum herum die openstreetmap Mitwirkenden nicht zu erwähnen? Hier Licence/Attribution Guidelines - OpenStreetMap Foundation steht:

Attribution must be presented to anyone who uses, views, accesses, interacts with, or is otherwise exposed to the map or produced work. The attribution format should not require individuals to interact with the map or produced work to see the attribution.

Hast du mal die Stelle bei OSM Damit wir uns das alle ansehen können? Bei mir ist das definitiv nicht so.

Und selbst wenn - Es ist explizit erwähnt - Ja - Attribuierung ist versteckt und IMHO nicht ausreichend - Aber ICH bin da eh relaxed - für mich sollte OSM unter CC0 aka PD veröffentlicht werden.

Und nein - man kommt da nicht drumherum. Aber gerade bei der öffentlichen Hand könnte man auch ein wenig relaxter sein. Diese geben in vielen Bundesländern Daten frei die WIR verwenden dürfen und teilweise seit Jahren semiautomatisch auch übernehmen.

Also jetzt die anmaulen die UNS Daten geben - und das in dem Tonfall ist vielleicht nicht angemessen.

Flo

Ich nehme an, dass das hier gemeint ist:

Okay - Ich denke wir können einfach diesen und die ganzen anderen threads in denen das thema AUCH aufgemacht wurde mal schliessen.

Das macht so keinen sinn hier durch alle sub-Foren und threads zu randalieren.

“randalieren” finde ich nicht die richtige Wortwahl.

Ansonsten stimme ich Dir zu, dass dieser Thread geschlossen werden sollte - kann in den “Foundation”-Thread integriert werden und dass die Moderatoren die Posts ab Maps4BW und basemap.de - #78 by Hungerburg und folgedende, die dort offtopic sind ebenfalls verschieben.

Edit: Ich habe in einer Nachricht an die Moderatoren um eine entsprechende Bearbeitung der drei Threads gebeten.

1 Like

Aber gerade bei der öffentlichen Hand könnte man auch ein wenig relaxter sein.

weil die sich halt nicht so gut in Rechtsfragen auskennen?

Diese geben in vielen Bundesländern Daten frei die WIR verwenden dürfen und teilweise seit Jahren semiautomatisch auch übernehmen.

na und? Das ist deren Aufgabe, und nach Jahrzehnten endlich der Fall, davor hast du selbst als Student horrende Summen bezahlt um mal auf Gebäudedaten in einem kleinen Gebiet schauen zu dürfen (zugegeben kursierten damals Raubmordkopien dieser Daten und defakto war die Gesetzeslage oft nicht völlig im Einklang mit der gelebten Realität).

Für uns ist die Attribution die einzige Vergütung die wir erwarten und auch essentiell benötigen, während es bei öffentlichen Basisdaten vermutlich volkswirtschaftlich keinen Sinn macht, die nicht breitestmöglich zu verteilen.

1 Like

ZB im Eingangspost. Die Wege auf deutschem Gebiet stammen nicht aus OSM, erkennbar ist das am Teilstück mit falschem Verlauf. Die Wege auf österreichischer Seite stammen aus OSM. Steht alles oben.

Ich hab schon im andren Topic angefragt, ob das Thema einen Split wert wäre. Nachdem dort zur Tagesordnung übergegangen wurde hab ich diesen topic aufgemacht. Nachdem hier nur die Auffassung vertreten wurde, dass da alles richtig ist – ich seh das nicht so – einen auf Englisch.

Anstatt zum x-ten mal die gleiche Sau durchs Dorf zu treiben, wäre es vermutlich sinnvoller mal bei der FOSSGIS nachzufragen wie der Stand der Verhandlungen mit dem BKG ist.

Siehe auch BKG und OSM – FOSSGIS Wiki

6 Likes

Dass die gleiche Sau schon x-male durchs Dorf gejagt worden wäre, den Eindruck hab ich nicht. Offensichtlich war es allen hier neu, dass die Deutsche basemap (was hat die mit dem BKG zu tun?) openstreetmap Daten ohne Nennung der Quelle verbreitet. Und das ist ein Verstoß gegen die Lizenzbedingungen.

Die österreichische basemap übrigens endet an der Grenze. Die deckt nicht die ganze Welt ab. Wenn die deutsche basemap meint, Weltabdeckung anbieten zu wollen, dann sollen sie die Quelle angeben. Für OSM wäre das wohl wünschenswert, ein Vermerk mit Link dort, nicht? Ich sehe das in keiner Weise als irgendwie unverschämt an oder was sonst so hier angeführt worden ist.

2 Likes

TopPlusOpen oder wie es auch immer heisst ist ein Produkt des BKGs; dass es mindestens seit 2016 gibt, und mindestens seit 2020 wird der Quellenhinweis angemekert siehe z.B. Lacking proper attribution - OpenStreetMap Wiki

1 Like

ist ja erst 4 Jahre, das fixen die bestimmt bald

1 Like

Bei einem Vergleich der basemap und der aktuellen Darstellung der TopPlusOpen mit der OSM Kartendarstellung ist leicht festzustellen, dass diese keineswegs übereinstimmen.

  1. basemap

  2. TopPlusOpen (im Geoportal Hessen)

  3. carto

Sowohl basemap als auch TopPlusOpen sind Produkte des BKG, sieher hier:
basemap.de - Webdienste
TopPlus-Produkte

und basieren auf denselben Daten, die nur noch in wenigen Bundesländern auf OSM zurückgreifen, siehe hier:

Geodatenzentrum des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie

Das war früher anders. Die TopPlusOpen basierte zumindest bis 2022 auf OSM und auch ein entsprechender Quellvermerk war mit ein wenig Suche zu finden, siehe hier:

Open Data (Geodata) Hessen ab 01.02.2022 - #9 by mueschel

So wie es aussieht, werden sowohl basemap als auch TopPlusOpen für ganz Deutschland sukzessive auf BKG eigene Daten umgestellt.

Aber du vergleichst einen Bereich innerhalb von Deutschland oder? Ich denke Hungerburg meinte die Daten im Ausland.

1 Like

Wenn ich es richtig sehe, gibt es die basemap(de) nur in Deutschland, im Ausland wird stattdessen die TopPlusOpen angeboten (steht ja auch auf dem Screenshot im OP).

Diese verwendet in einigen Bundesländern und u.a. auch in Österreich die Daten von OSM (wie oben bereits verlinkt - ob das so bleiben soll, weiß ich nicht). ohne dass es sofort auf der Karte ersichtlich wäre.

Wenn ich mir Österreich mit der TopPlusOpen anschaue, sehe ich rechts unten einen Hinweis “Nutzungsbedingungen”. Beim Anklicken gibt es eine Folgeseite, auf der man u.a. auch die “Datenquellen” anklicken kann. Mit diesem Klick gelangt man auf die oben bereits verlinkte Seite des Geodatenzentrums des BKG, auf der OSM als Datenurheber benannt ist.

Ob diese “von hinten durch die Brust ins Auge” Darstellung den Ansprüchen an den OSM Quellvermerk gereicht, wage ich nicht zu beurteilen, war aber bei TopPlusOpen wohl schon immer ein Problem, wie im obigen Link zu Open Data (Geodata) Hessen nachzulesen ist.

1 Like

Habt Ihr gesehen, was hier auf uns zukommt? :hushed:

Erstmal find ich gut, wenn der Staat Geld in die Hand nimmt und sowas organisiert. Aber was bedeutet das für unsere “Bedeutung”? Wo geht die (zumindest deutsche) Arbeit in Zukunft hin? :thinking:

Sollte man darüber in einem eigenen Thread diskutieren :question:

basemap ist kein Produkt des BKG. basemap ist ein Produkt der AdV, sprich der Länder, das BKG hat aber mitgewirkt.

Das wird definitiv nicht passieren, da das Ländersache ist und das BKG nicht über die notwendigen Daten verfügt. Und die Länder werden den Teufel tun, diese Kompetenz abzugeben. Basemap soll perspektivisch die DTKs der Länder ablösen. Dahin ist es aber noch ein weiter Weg.

Ja, die Quellenangabe ist nicht ganz korrekt und auf den ersten Blick auffindbar. (wobei auch die OSMF diverse Abweichungen zulässt), aber wenn man das zurückverfolgt findet man schon OSM als Quellenangabe.

Ich finde es auch etwas schwierig durchsetzbar, von anderen Kartenanbietern, welche mehrere Quellen für ihre Karten nutzen, die explizite Quellenangabe OSM zu verlangen, wenn wir das umgekehrt (weil wir auch mehrere Quellen nutzen) auch nicht tun und man mehrere Klicks machen muss um an die eigentliche Quelle heranzukommen.

Ich weiß auch nicht, ob das BKG, das seinerseits bereits auf TopPlusOpen verweist, überhaupt noch mal alle Quellen selbst angeben muss, auf die TopPlusOpen bereits verweist.

Und letztlich muss man auch erwähnen, dass die Daten von TopPlusOpen für OSM zur Nutzung explizit erlaubt sind (auch wenn das in der Praxis wenig Relevanz hat)