Vz.239 vor einer Bachbruecke in der “Praerie”: Welche der angrenzenden Wege werden davon beeinflusst?

Hi,

auf einer Wanderung in dieser Gegend führte mich der Weg über diese Brücke # 197576513 über die Wieda. Am nördlichen Ende der Brücke steht ein Vz. 239 “Gehweg”. Gilt dieses Zeichen jetzt nur für die Brücke oder auch für den Weg südlich der Brücke, den bisher lt. Tagging neben Fußgängern auch Radfahrer und Reiter nutzen dürfen. Wie sollte sich diese Beschilderung Eurer Meinung nach im Mapping/Tagging niederschlagen?

Wieder mal um entsprechende Hinweise bittet

tracker51

Tja, soweit ich weiß gelten die blauen zeichen bei wegen (sprich nicht zwingend straßen) analog zu straßen bis zur nächsten Einmündung von rechts.

Damit ein radfahrer den beschilderten fußweg nicht benutzt müsste dieser aus beiden richtungen durch zeichen 239 gesperrt sein, sofern man dort in beiden richtungen lang kann.

Ist das nicht der fall ist die beschilderung unvollständig bzw. falsch.
Einbahnwege für fußgänger gibt es doch nicht? Bei radwegen ginge das.

Dass der wald erlaubt ist liegt am waldgesetz, waldwege darf man mit dem fahrrad eigentlich immer nutzen.

1 Like

Also eigentlich müsste es ab dort Richtung Süden ein reiner Fußweg sein. Allerdings halte ich das in Anbetracht des Luftbildes für extrem unwahrscheinlich und tippe eher darauf, dass es sich nur auf die Brücke bezieht. Wenn allerdings am Südende der Brücke kein analoges 239er steht (was bekräftigen würde, dass es nur für die Brücke gilt und vorher Fahrradfahren erlaubt war), dann würde ich tatsächlich den Bereich südlich der Brücke komplett als Fußweg taggen.

1 Like

Also wenn da von Süden kommend nirgends ein fußwegschild steht, dann würde ich den Weg auch nicht als Fußweg einzeichnen., weil dann könnte ich mich ja auch von der anderen Seite nähern und jederzeit wenden.

2 Likes

Wenn ich das richtig sehe sind beidseitig der Brücke Wirtschaftswege grade2. Die sind in OSM für niemanden gesperrt . Die Brücke hat angeblich Betonspuren - Wie darf ich mir das vorstellen?
Sollte da ggf. die Brücke für alle außer Fußgänger gesperrt werden? Machte diese einen baufälligen Eindruck? Dann würde ich ggf. ein fehlenden Schild ignoriern und die Brücke als Fußweg eintragen. Ich mach mal generell einen Marker an die Brücke und Wege, dass man den Access prüfen soll.

Hallo @tracker51,

ich möchte dich bitten, für deinen Thread einen aussagekräftigen Titel zu verwenden. “Wie und in welchem Umfang mappen/taggen?” ist nicht aussagekräftig.

Außerdem möchte ich empfehlen, in Zuge dessen auch das Schlagwort “german” zu vergeben.

Viele Grüße

Michael als Moderator

3 Likes

Das mag jetzt off-topic sein, aber warum soll er im Unterforum „Deutschland“ das Schlagwort „german“ verwenden? Hab ich Tomaten auf den Augen und übersehe das Offensichtliche?

4 Likes

Hallo Michael,

dann mach doch mal einen Vorschlag! Natürlich ist mir klar, dass der Betreff nicht besonders aussagekräftig ist, aber wenn ich die Frage gestellt hätte, wie ein Vz. 239 zu mappen/taggen ist, hätten sich andererseits andere wundern können, was denn das für eine blöde Frage ist … Bei der Beantwortung meiner Frage waren halt viele Randbedingungen zu berücksichtigen, die den Betreff sehr/zu umfangreich gemacht hätten.

Was das “german” betrifft, stellt sich mir dieselbe Frage wie sich sich Nadjita.gestellt hat.

Ciao

tracker51

Hi Tracker,
die Beschilderung ist unvollständig. Vermutlich soll bewirkt werden, dass Radfahrer die Brücke schiebend nutzen. An Reiter etc. wurde gar nicht gedacht. Sollen die umkehren an der Brücke?

Bis zur Klärung würde ich nur ein traffic_sign=DE:239 an die Stelle setzen.

Bzgl. Fadentitel : Wie wär’s mit “Einsames 239-Schild im Wald”. :sunglasses:

Nur eine Vermutung: Wenn man mal annimmt, dass der bauliche Zustand der Brücke das Problem ist, dann würde ich einen fahrenden Radfahrer für die Brücke als geringeres Problem als einen Reiter betrachten.

@tracker51: Ist beim Fahrbahnbelag der Brücke neben den “concrete:lanes” Holz dabei?

https://thueringenviewer.thueringen.de/thviewer/?Map/layerIds=10101003,10108001,10105002&visibility=true,true,true&transparency=0,0,0&Map/center=[620013.453722016,5712417.3544708835]&Map/zoomLevel=11

@tracker51
Du könntest diesen Thread-Titel z.B. ändern zu:
Weg wie weit als Gehweg taggen, nach Verkehrszeichen 239 ?
Dann weiß man schonmal etwas besser, bevor man darauf klickt, um was es geht.

Siehe dazu auch:
Regeln für das Posten
Wähle einen aussagefähigen Titel für Dein Topic und wähle sinnvolle Schlagwörter

@Nakaner
Vielleicht wäre es besser wenn du ganz zu Beginn eines solchen Post direkt schreibst z.B.:
*Moderator Hut auf*
damit Jeder sofort erkennt das du das gerade als Moderator schreibst.

@Nadjita
Hier habe ich gerade “Schlagwort” “german” gefunden
(direkt rechts von Deutschland (Germany) ganz oben)
und ausgewählt (deshalb ist das german Teil des Link und taucht auch unter jedem Thread-Titel auf).
Aber frage mich bitte nichts Weiteres dazu, denn ich habe mich gerade das erste Mal damit beschäftigt und weiß einfach nicht mehr dazu.

Gruß Peter

Mess mal einer die Geländerhöhe nach. Wenn die unter 1,3 m ist (das fordern bspw. die ERA 2010 überall dort, wo Radler nahe am Geländer radeln …), haben wir vmtl. den Grund für das Vz 239, das in solchen Fällen in den letzten Jahren immer öfter aufgestellt wird, weil billiger als eine Erhöhung des Geländers … :rage:
Hier hat das Geld wohl auch nur für ein Schild gereicht, in die andere Richtung darf man also drüber, weil einen nach den Sichtbarkeitsgrundsätzen nur die Schilder zu interessieren haben, die man von vorne sieht.

Ist eine Gegend vollständig mit bestimmten Vz “umkreist”, wäre die generelle Frage nach dem Umfang auch beantwortet: alle Wege dieses umkreisten Netzes …
Oder anders ausgedrückt: Abseits von Sackgassen bis zum Gegenschild.

Leider hat man es in der Realität oft mit dem Fall eines “löchrigen Netzes” zu tun, wo es an einigen Zufahrten fehlt oder gar, wie hier, nur ein einzelnes steht.
Bei Lücken an unwesentlichen Zufahrten kann man evtl. über die Lücke hinwegschauen.

In manchen Fällen mag die Einseitigkeit gewollt sein, mir ist in meiner OSM-Anfangszeit ein 260 “Anlüger frei” begegnet, das nur an der Zufahrt einer Hauptstr steht, wo es evtl. verlockend erscheint, so abzukürzen. In der Gegenrichtung offenbar seltener, so dass dort keins steht. Da kann man dann mit kurzen Stückchen Einbahnstr. arbeiten, wie früher, oder forward/backward oder Abbiegeverboten o.ä.
So kann man es auch bei vmtl. ungewollten Fällen wie hier machen.

Wenn es, wie hier, eher nach Schikane gegen Radler aussieht bei einer so breiten Brücke und dann auch noch unvollständig, könnte man es auch einfach übersehen …

Man könnte auch versuchen, die zuständige Behörde rauszufinden und zu fragen …

1 Like

@MitteloberrheinischerWaldameisenschreck

(OpenStreetMap Community)

Na ja, sooo breit ist die Brücke nicht: hier ist sie zu sehen - am Ende übrigens auch das Schild, um das es in diesem Thread geht.

@Nakaner

Was den Betreff betrifft: Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, mein Ursprungsposting entsprechend zu bearbeiten, weder bzgl. des Betreffs noch des Inhalts. Vielleicht kann mich ja ein hiesiger Experte auf den rechten Weg führen :wink:

Und dann wüßte ich auch gern, wie und wo das von Dir empfohlene “german” eingefügt werden kann.

@chris66

Was das Mappen betrifft, habe ich erst einmal Deinen Vorschlag aufgegriffen und einzig das Schild in die Gegend gepflanzt.

@Langlaeufer

[quote=“Langlaeufer, post:10, topic:4537”]Ist beim Fahrbahnbelag der Brücke neben den “concrete:lanes” Holz dabei?
[/quote]

Keine Ahnung: beim Wandern habe ich natürlich nicht drauf geachtet, und aus dem oben verlinkten Foto kann ich diesbezüglich nichts erkennen.

Für alle Hinweise dankt

tracker51

1 Like

Wie im alten Forum: Einfach den ersten Beitrag des Threads editieren (“auf den Stift klicken”).

EDIT: Vermutlich hast Du noch nicht genügend Orden gesammelt, um den Titel ändern zu dürfen.

@chris66

Welchen Stift - s. Screenshot?

Editierung1|690x435

Grübelnd

tracker51

nach so langer Zeit ist der eigene Beitrag nicht mehr bearbeitbar (anders als im alten Forum)

Welchen Betreff hättest Du denn gern? Ein Mod kann es bearbeiten.

Meinst du die Brücke/

das Bild?
https://karstwanderweg.de/pano9.htm

Da würde ich die Brücke dann wohl wirklich als Fußweg eintragen.

Ich dachte die ganze Zeit du redest von einer Brücke weiter östlich.

2 Likes

6 posts were merged into an existing topic: Fazit nach den ersten Wochen mit Discourse

Boah ey! 24.10. → 27.10. = “so lange Zeit”? Da staun’ ich aber …

Vz.239 vor einer Bachbruecke in der “Praerie”: Welche der angrenzenden Wege werden davon beeinflusst?

Kopfschüttelnd

tracker51

Genau! Dieses Bild der Brücke wollte ich eigentlich vorhin verlinkt haben, aber offenbar gehörte die dabei angezeigte URL nicht dazu: Mift!

Das kann ich gern tun. Allerdings bleibt weiterhin die Frage, was dann (zumindest) mit dem Weg südlich der Brücke ist.

Hmm. Hatte ich im OP zu der Brücke evt. eine falsche Objektnummer angegeben?

Ciao

tracker51