Skobblers GeOs als neuen Service mit OSM-Karten

Quelle: http://blog.skobbler.de/2012/06/wherecamp-in-berlin-skobbler-geht-den-nachsten-schritt/

Bin gespannt. Skobbler hat immer tolle Ideen gehabt, auch wenn die Umsetzung meist mangelhaft war. :slight_smile:

Das mit der Bescheidenheit haben Sie wohl leider noch nicht gelernt… Na mal schauen was da neues kommt.

Moin,

die Behauptung mit dem auskennen fand ich auch etwas daneben, aber so muss man wohl auftreten wenn man etwas verkaufen will. Ich werde auch dabei sein und lass mich mal auch gern überraschen was da kommt. Vielleicht ergibt sich auch die Möglichkeit die Besucher für YAPIS zu begeistern.

LG,

-moenk

Trommelst ja auch ganz schön :wink:

Gruss
Walter

Walter,

das muss man auch. Die Zeit in der man YAPIS benutzt ist meist recht kurz, da es eben ein Anfänger-Werkzeug ist. Entweder es wird mal für ein paar Punkte genutzt oder nach der Anfängerphase nicht mehr und statt dessen JOSM oder Potlatch. Von daher müssen immer neuen Benutzer her. So lange es noch nicht jeder gestandene Mapper kennt damit er es empfehlen kann muss ich noch trommeln, etwa die Hälfte der Mapper auf dem LinuxTag kannten es noch nicht. Immerhin hat openstreetmap.de es jetzt ins Schaufenster gepackt.

LG,

-moenk

Richtig so, Trommel gehört zum Handwerk.

Nette Klamotten hast du da an :wink:

Gruss
Walter

p.s. Nur zur Klarstellung: ich finde YAPIS echt gut.

Man kann übrigens seit längerem das Kartenportal auf deren Internetseite einsehen: http://maps.skobbler.de/

Finde ich echt gut gemacht. Hat alles was man sich als Endnutzer wĂĽnscht:

  • Einfach gehaltene Suche
  • Routensuche
  • Umgebungssuche fĂĽr POIs
  • schickes Layout
  • guter Mapstyle

Davon könnte sich osm.org mal ne Scheibe abschneiden :wink: (ja ich weiß einige mögen das nicht hören, da sie osm.org nur als Datenhalter mit Vorschau sehen)

Naja genug skobbler gelobt…

Genug gelobt, jetzt wird gemeckert fg

  • highway=* wird nicht gerendert, wenn area=yes dranhängt
  • nur schwer erkennbare StraĂźenklassifikation (residential, tertiary, secondary)
  • highway=pedestrian wird zu schmal und gleich wie footway gerendert
  • die pseudo-3d-Gebäude sind ne nette Idee, aber alle 3d-Tags werden ignoriert
  • keinerlei Anpassung an Mobilgeräte, pinch-to-zoom geht nicht
  • Wälder, Parks und Wiesen sehen fast gleich aus
  • mit den zusätzlichen POI-Markern wird es schnell unĂĽbersichtlich
  • POI-Kategorien lassen sich nicht kombinieren
  • Haltestellen/Bushaltestellen sind nicht das, was man vermutet
  • ekelhaft riesige Oberfläche, vor allem die Suchmaske ist gigantisch
  • die ĂĽbliche Qualität: in der Kategorie “Nachtleben“ waren plötzlich Kirchen
  • keine POI-Suche. Man kann nicht nach einem spezifischen bspw. Restaurant suchen, auch nicht beim Routing
  • access=destination wird als “nicht erreichbar“ gesehen und ergibt sinnloses Routing
  • die angezeigte Route hat eher wenig mit der Karte gemeinsam - veraltete Daten?
  • deutsche Oberfläche (trotz englischem System), aber englische Routenbeschreibung

Immerhin: turn restrictions werden beachtet und die Route lässt sich verschieben.

Das soll jetzt kein völliges Rumgemecker sein, aber konstruktive Kritik. Diese Punkte sollten sich alle beheben lassen.

Dazu solltest Du die Kritik aber Skobbler direkt zukommen lassen. DaĂź irgendwer von dieser Firma das deutsche OSM-Forum (oder sonst irgendeinen Kommunikationskanal des OSM-FuĂźvolks) verfolgt, wage ich zu bezweifeln (auĂźer vielleicht im Vorfeld von OSMF-Brettwahlen).

Hmm alles schon mal irgendwo gesehen, aber ganz hübsch verpackt. Ich weiß nur nicht, wieso alle GPS Hersteller immer sehr komische Kategorien für OSM bilden. Mal schauen wie die das vermarkten…

Moin alle,

diese Tiles, die die da verwenden - ok, ist Geschmackssache, orientiert sich optisch wohl an Tante G. - ist der allgemein verwendbar, hat da jemand mal Bedingungen zu gelesen?

LG,

-moenk

Ich habe die Kritik an unser Entwickler Team weitergeleitet und wir werden versuchen davon so viel wie möglich umzusetzen.
Vielen Dank fĂĽr die guten Hinweise. Denkt dran, das ist unsere erste Version und wir werden noch viel Zeit in Feintuning und Verbesserungen stecken.

Wir sind aktiv am ĂĽberlegen ob wir den Tile-Server fĂĽr alle offen machen, aber das ist natĂĽrlich erstmal eine Kostenfrage fĂĽr uns. Ebenso ob wir den Style selbst opensourcen sollen.

Viele GrĂĽĂźe,
Philipp - skobbler MitgrĂĽnder und CTO

es freut mich, wenn hier jemand “kommerzielles” mitliest und sich nicht vom…wie nenne ich es…ja…“im Geschäftsleben unüblichen Ton”…abschrecken lässt. Wenn es geht, würde ich gerne die Meinung von euch zu “Beschränkungen von Einschränkungen” hören. Ihr seid ja quasi die Pioniere auf dem Feld. Ignoriert mal die “Freundlichkeiten” :wink:
http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=16983

Denkt dran, beim Skobbler Maps Portal gibt es auch eine direkte Feedbackfunktion. Vielleicht ist das dann besser sichtbar, auch fĂĽr Nicht-Mapper.

Philipp,

ein Ansatz könnte sein, dass man einen Key bei Euch anfordern muss, um den Tileserver zu nutzen, dann wisst Ihr wer die Tiles verwendet und habt das etwas unter Kontrolle um eingreifen zu können wenns zu viel wird. Letztlich zeigen dann viele Webseiten Euren Stil und erzeugen damit Aufmerksamkeit für Euch.

LG,

-moenk

Ja, genau sowas schwebt uns vor. Aktuell sieht es so aus als ob wir es für jeden der bis zu 1 Mio. Tiles / Monat nutzt kostenfrei öffnen. Wer mehr braucht soll erstmal einen eigenen Tileserver aufsetzen oder auf die kommerziellen Lösungen zurückgreifen. Ich denke damit sollten alle “normalen” Nutzer ausreichend Kapazität haben und wer mehr braucht wird eh seinen eigenen Tileserver aufsetzen. Feedback ist natürlich dazu gerne gesehen ob das realistisch ist, oder ob viel höhere Limits gebraucht werden, etc.

Habe das mal an unseren Routing Guru geschickt und hoffe der schreibt was dazu in dem Thread. Ansonsten bin ich auch jederzeit erreichbar unter (Vorname).Kandal@skobbler.com

Viele GrĂĽĂźe,
Philipp

Wenn wir hier schon mal einen Offiziellen an der Angel haben: Wäre auch toll von skobbler ein paar Statements zu Tagging-Schemen in OSM zu haben. Bei Mapfactor kann man öfters mal Ärgernisse zum inkonsistenten Tagging bei Relationen zwischen den Zeilen lesen. Als ehemalige Navigon-Sprösslinge solltet ihr ja auch Erfahrungen mit dem Aufbau von Karten anderer Anbieter haben. Vielleicht können ein paar größere Routinganbieter ja mal konkrete Vorschläge und Verbesserungswünsche äußern, die möglicherweise ein besseres und konsistenteres (verrücktes Wort) Taggen bewirken könnten!

Hallo zusammen, Hallo Philipp.

Wäre es eigentlich möglich die Karten von Skobbler aktueller zu halten? Weiß ja nicht genau wie der Update Zeitraum im Moment ist. Aber wenn ich sehe das die A 40 im Ruhrgebiet in OSM schon der aktuellen Sperrung angepasst ist, wäre es doch schön diese Situation auch schnellstens in den Skobbler Karten zu haben. Denn dadurch ändert sich das Fahr oder Umfahr Vehalten im gesammten Ruhrgebiet. Und das ist doch gerade der Riesen Vorteil von OSM das sie so aktuell ist wie kaum eine andere Karte.

Ist es möglich bei Skobbler sich auf sowas einzustellen?

Lieben GruĂź JĂĽrgen

Skobblers “zahlende” Kunden wünschen sich das offenbar auch: http://www.mapdust.com/detail/2906858 (Dutzende werden folgen, wie damals bei der A 57.)

Ich kanns verstehen Oli.

Dewegen benutze ich Geräte auf denen ich die frische IMG Datei laden kann lieber als Skobbler. Wenn Skobbler auch schneller Updatet ( wenigstens wöchentlich ) ist das sehr interessant.

GruĂź JĂĽrgen