Barrierefreie Radrouten?

Gab es schonmal eine Diskussion zum Tagging von barrierefreien Radrouten? Dabei geht es um extra ausgeschilderte Routen. Ein Pilotprojekt dazu gibt es mindestens in Rheinland-Pfalz. Bei den Routen wird darauf geachtet, dass sie ausreichend breit sind, nicht zu viel Steigung haben und sowas. Auch die Infrastruktur entlang der Route, wie zum Beispiel behindertengerechte Toiletten oder Picknick-Tische, die man mit Rolli unterfahren kann, spielen eine Rolle.

Hier ist ein Beispiel, wie die Schilder aussehen:

35_kurzpfeil

Hallo Jochen,

mir kommt spontan diese Diskussion in den Kopf: Liegeradwege mappen

Hilft dir das etwas weiter?

Hallo,

das es Routenbeschilderung ist, würde ich es als zusätzliches Tag an der Route erfassen. Ad-hoc kommt mir dafür wheelchair=designated in den Sinn. Da ich den Behörden jedoch zutraue, solche Routen auch durch Umlaufsperren zu führen, habe ich aber auch Bauchschmerzen damit, dafür das wheelchair=*-Tag zu verbrennen.

Viele GrĂĽĂźe

Michael

Es gibt auch ähnliches bei Wanderwegen: ausgeschilderte Wanderrouten, wo man mit speziellen Hilfsmitteln und Begleitern (afaik nicht normale Rollstühle, ich habe mal ein Bild gesehen, da gab es mittig einen SItz über der einzigen Achse und vorn und hinten jeweils Stangen mit Griffen für die Helfer) bergsteigen kann.

Wobei es in diesem Bereich auch Extremes gibt, aber dann eher nicht tagbar (weil es zu sehr von den individuellen Fähigkeiten abhängt)

http://www.mountainblog.it/wp-content/uploads/2017/01/800px-Lai-Chi-wai-fonte-facebook.png

Vielleicht passt in Deinem Fall wheelchair=designated (um zu bestätigen, dass das extra barrierefrei geplant ist und z.B. auch erwartet werden kann, dass es entsprechende Toiletten etc. entlang der Strecke gibt)?

Wenn die Radroute speziell sich an Rollifahrer richtet: wheelchair=designated, wenn sie Rollifahrer geeignet ist wheelchair =yes an die Relation.

In der Schweiz gibt es etwas ähnliches am Stockhorn, da kann ein Multidrive No Limits ohne Helfende gefahren werden.

Bin hier im Grunde der Meinung von @chris66

Wobei ich eher zu wheelchair=yes tendiere. Den der Radweg darf ja von allen benutzt werden und nicht nur von Rollis.
Ähnlich einer Toilette die nur für Rollstuhl Fahrer gemacht ist (Zutritt Euro Schlüssel) ist für mich wheelchair=designated und eine Toilette die alle nutzen können aber trotzdem Rollstuhl gerecht ist ist wheelchair=yes. Wobei hier vermutlich etliche auch nicht so ganz genau erfasst sind.

2 Likes

Nicht ganz richtig! Den Euro-SchlĂĽssel bekommen auch Menschen, die nicht auf den Rollstuhl angewiesen sind, wenn folgende Voraussetzungen erfĂĽllt sind.

*"Der Schlüssel wird ausschließlich an Menschen ausgehändigt, die auf behindertengerechte Toiletten angewiesen sind.

Der deutsche Schwerbehindertenausweis gilt als Berechtigung, wenn
• das Merkzeichen: aG, B, H, oder BL
• oder das Merkzeichen G und der GdB ab 70 und aufwärts enthalten ist.

Ein Euroschlüssel ist u. a. im Fall von Blindheit, schwerer Gehbehinderung, als Rollstuhlfahrer, mit einem Grad der Behinderung ab 70 und dem Merkzeichen G (oder mit den Merkzeichen aG, B, H, oder BL), bei Multiple Sklerose, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sowie als Stomaträger und bei sonstigen chronischen Blasen- und Darmleiden erhältlich."*

https://www.cbf-da.de/euroschluessel.html