NRW vDOP/iDOP WMS-Dienste

Hallo zusammen,

im ID-Editor sind in NRW diverse Layer wie Orthophotos, Hillshade und ALKIS eingebunden. Zusätzlich NRW vDOP und iDOP, vDOP ist dabei mit einem Sternchen ausgezeichnet. Inwiefern sich dieser Layer von Orthophotos unterscheiden sollte, kann ich nicht sagen.

NRW vDOP und iDOP funktionieren nicht und liefern nur weiße Kacheln. WMS-Dienste abgeschaltet? umgezogen?

Weißt jemand mehr?

Wenn du herauszoomst, dann siehst du die Grenzen der Orthophotos. Die beiden Dienste haben derzeit keine NRW-weite Abdeckung.
In iD sind vermutlich die falschen Grenzen hinterlegt.

iDOP Farbe und iDOP Infrarot gehen hier. vDOP kenne ich nicht.

In JOSM sind die Grenzen richtig hinterlegt:
North Rhine-Westphalia iDOP color - JOSM - Imagery Preview (EPSG:3857)

Bei iD hingegen nicht:
https://github.com/osmlab/editor-layer-index/blob/gh-pages/sources/europe/de/NRW_idop_wms.geojson

1 Like

vDOP = Vorläufige Digitale Orthophotos

North Rhine-Westphalia vDOP color - JOSM - Imagery Preview (EPSG:3857)

Der Dienst beinhaltet aktuelle, aber VORLÄUFIGE Ergebnisse aus den Produktionsprozessen des jeweils aktuellen Jahresprogramms der Orthophoto-Herstellung, die dem Qualitätsstandard des Amtlichen deutschen Vermessungswesens noch nicht umfänglich entsprechen.

Quelle: Datensatz Details | Open.NRW

Ah Danke. Auf die Idee, weit herauszuzoomen, muss man erstmal kommen. In der Tat gibt es im Raum Köln/Bonn keine vDOP/iDOP-Daten.

Mit falschen Grenzen hinterlegt, meinst Du den Bereich, in dem ID diese Layer anbieten sollte ?

Genau. Die Orthophotos sind nur in Teilbereichen verfügbar, die Grenzen in iD umfassen aber NRW komplett. Vielleicht erschien es zu aufwändig, die Grenzen immer wieder zu aktualisieren und deshalb wurden die Grenzen von NRW verwendet.

Ja, jetzt wo ich es weiß, passt das für mich. Vielen Dank !!

Auch ich habe mich schon darüber geärgert, dass der iD-Eitor seit einiger Zeit die beiden Bildmaterialquellen “NRW-Liegenschaftskataster”, wobei es sich ja gar nicht um Luftbilder handelt, und NRW vDOP als “beste Bildmaterialquelle für diese Stelle” anbietet, obwohl in meiner Region (Ostwestfalen-Lippe) die NRW-vDOP-Luftbilder im Moment aktuell gar nicht verfügbar sind.
Ich finde es okay, dass diese für andere Regionen in NRW verfügbaren Luftbilder im iD-Editor angeboten werden. Sie mögen dort, wo sie verfügbar sind, dann auch die neusten und besten Luftbilder sein. Sie sollten aber meines Erachtens nicht mit * als die beste Bildmaterialquelle für diese Stelle in ganz NRW angeboten werden. Für meine Region ist definitv NRW-Orthophoto die derzeitig beste (genauste und aktuellste) Quelle.

Vielleicht hier ansprechen:

Das stimmt selbst in den verfügbaren Regionen nur bedingt. Die Bilder sind zwar aktueller, aber nicht lagekorrigiert (d.h. es gibt einen - mehr oder weniger großen - Versatz zu ALKIS oder dem älteren Luftbild). Das kann dazu führen, dass ein unbedarfter Mapper bereits korrekt erfasste Daten anhand der vermeintlich “besten Bildquelle” wieder verschlechtert.

Ich halte es für sinnvoll(er), wenn in den Editoren standardmäßig ALKIS und das reguläre Luftbild (= beste Bildquelle) angeboten werden. Die Mapping-Experten können sich die vDOPs dann zusätzlich einbinden.

In dem Zusammenhang könnte man vielleicht auch mal eine einheitliche Benennung der Layer in den Editoren anstreben. ALKIS wird z.B. in JOSM als “Nordrhein-Westfalen ALKIS” bezeichnet, in iD als “NRW Liegenschaftskataster”.

guter Punkt, es gibt “beste Bildquellen” ja nach unterschiedlichen Kriterien, einerseits das aktuellste, aber auch welches die beste Auflösung bietet (meiste Details erkennbar), und auch welches am genauesten die Lage abbildet.
Die Jahreszeit spielt auch eine Rolle, Winterbilder ohne Laub sind sicher oft gut, um die Wege zu sehen die sonst unter Baumkronen verborgen sind, aber wenn man Wälder und Bäume mappen will sind Bilder vom Frühjahr/Sommer besser.