Mapillary am Fahrrad montieren

Eigentlich soll mein S7 so an den Lenker, sodass es für Mapillary photographierender Weise befestigt werden kann. Es soll eine Billiglösung sein, weil mich eigentlich nur zwei Straßen interessieren. Am besten eine gängige Lenkerhaltung, die man so verdrehen kann, sodass das Phone richtig zur Straße ausgerichtet ist.

Keine direkte Antwort auf deine Frage, aber ich rate davon ab, ein typisches Smartphone dafür zu benutzen. Es fehlt der Bildstabilisator. Schon bei kleinen Unebenheiten entstehen häufig verwackelte Bilder. Es ist möglich, dass dies bei neuen, guten Smartphones weniger oft oder gar nicht mehr passiert, da bin ich nicht ganz auf dem Laufenden. Dein S7 wird jedoch auf dem Fahrrad recht schlechte Fotos liefern.

Anders sieht es bei ActionCams aus, dort gibt es selbst günstigere Modelle mit guten Bildstabilisatoren, die auch bei miesem Kopfsteinpflaster wesentlich bessere Fotos liefern. Mag auch dort nicht auf alle Modelle zutreffen.

1 Like

Nun doch noch eine Antwort auf deine Frage. Ich habe teils eine normale Handy-Halterung fürs Fahrrad dafür verwendet. Einfach nach vorne drehen, Smartphone umgekehrt einlegen so dass die Rückkamera nach vorne zeigt, fertig. Das Gerät sich dann natürlich nicht mehr bedienen, aber das ist während der Fahrt typischerweise auch nicht notwendig.

1 Like

Ich benutze eine Manfrotto MCLAMP Smartphone Halterung und ein oneplus (hat optische Bildstabilisation) zusammen mit der kartaview app (weil ich halt nix aus dem Hause Facebook / Meta) nutze. Wenn du dann noch ne Federgabel am Rad vorne hast werden die Bilder auch mit dem Smartphone sehr akzeptabel.
Vor dem oneplus hab ich ein Sony ohne OIS gehabt. Ging auf Straßen auch.
Feldwege gehen ohne Federgabel nicht. Kommt auch die OIS nicht mit klar. Da ggf ne gebrauchte gopro hero 5 black (oder neuer) nutzen

1 Like

Smartphone für Straßenfotos geht solange die Lichtbedingungen gut und der Untergrund nicht zu schlecht ist - ansonsten wird es arg verwackelt.

Als Halterung hab ich die “Wolffilms Fahrradhalterung für Smartphones” nach unten hängend angebracht. Mittlerweile hänge ich eine GoPro an diese Halterung. Die nach vorne gedrehte normale Handyhalterung mit Handy andersherum geht auch (sofern noch genug Platz am Lenker ist sogar besser)

Als App würde ich Kartaview empfehlen. Mapillary stoppt die Aufzeichnung, sobald man sich zu stark in die Kurve legt.

Edit (Werbelink entfernt)

1 Like

Einiges haben ja hier die anderen schon geschrieben. Ich habe diverses ausprobiert mit durchwachsenem Erfolg:

Auf dem Rad mit einer Standard 0/8/15 Halterung (Scheibe vor der Kamera wegen reflektionen entfernt)
https://f.zz.de/posts/201508211217.mapillary_setup_redesign/
Ganz passabel auf befestigten wegen, im Wald, Schotterwege eher unbrauchbar.

Mein bestes Setup war bisher das hier - Auf einem Lupo im Faltdach festgeklemmt. Standard Samsung S4. Die Halterung war relativ simpel.
https://f.zz.de/posts/201404181623.mapillary__diy_stretview/
Durch die hohe Masse des Autos natürlich Perfekte Bilder. Und auch durch die höher über dem Boden sind das die besten Bilder.

Dann ein selbstgebauter “Schwingungsdämpfer” aus der CNC Fräse + Gummibänder. Hat sich nicht bewährt:
https://f.zz.de/posts/201407152206.mapillary_biker/
Durch die kleine masse des Handys bewegt sich das zwar bei starken Stößen, aber das Bild ist trotzdem
unscharf.

Mittlerweile mappe ich mit einer Sony FDR X3000. Auf dem Rad, auf dem Auto und mittlerweile auch mit einer e-Vespa mit dem Saugnapf vorne am Schild:

https://f.zz.de/posts/202005281554.mapillary_setup_renew/
https://f.zz.de/posts/202205171455.e-scooter_mapillary/

Was die anderen hier schrieben bezüglich optischer Bildstabilisation halte ich für unnötig. Am Ende sind die Vibrationen und die Schläge mit mehr als 1-2mm Hub doch so dominant das die Bildstabilisation nichts bringt bzw der Vibrationshub weit über die möglichkeiten der Stabilisation hinaus geht.

Die Sony hat eine Bildstabilisation, aber die bringt nichts. Wenn das Licht zu mies ist, haben die Bilder auch entsprechende Vibrations/Bewegungsartefakte.

Ich habe mich darauf verlegt nur noch zu mappen wenn die Sonne vernünftig am Himmel ist und auf mind 40° über Horizont. Also im moment nicht mehr. Das wird wieder was ab April nächsten Jahres. Im Wald bleibt einem halt nix. Dann sind die Bilder halt nicht 1a. Oft reicht es ja trotzdem.

Google macht das im übrigen mit dem Streetview auch so - Die fahren auch nur ab einer bestimmten Sonnen-Elevation.

Hier ein Bild von Gestern - E-Roller + Saugnapf Vorne - Sony FDR-X3000 - Eigentlich kommt die Sonne aktuell nicht mehr hoch genug, aber ich musste trotzdem mal ein bischen raus.

Beispielbild:
https://www.mapillary.com/app/?pKey=1256104561598946

Trotz Stabi hast du dann solche Bilder dabei - Ist halt absoluter Lichtmangel. Belichtungszeiten gehen hoch. Bewegung bleibt → Bewegungsunschärfe.

https://www.mapillary.com/app/?pKey=405118951822834

Ich habe mittlerweile ~5500km Straßennetz mit 650000 Bildern abgelichtet und es gibt nicht das “Eine perfekte Setup”.

Wenn es nur im 2 Straßen geht. Nimm dein Handy in die Handy. Mapillary Automatikmodus, gleichmäßig die Straße abfahren hin und zurück. Fertig.

Ich nehme u.a. die Sony weil die einen GPS Empfänger drin hat der relativ gut ist. Einfach jede Sekunde ein Bild, fertig. Ich lade dann die Bilder zu Mapillary UND Kartaview hoch. Sind nur 2 shell scripte die ich eben ausführen muss.

Flo

2 Likes

Dabei § 23 Abs. 1a StVO nicht vergessen. :grinning:

Das wäre auch mein Tipp. Ansonsten ist meine Erfahrung auch: Smartphone am Rad bringt nur Frust. Ich habe mit diversen Lenkerhalterungen experimentiert. Nur bei perfektem Straßenbelag war das Ergebnis akzeptabel. Vielleicht wäre eine Helm- oder Brusthalterung eine Lösung. Seit ich auf eine Action Cam umgestiegen bin, habe ich keine Probleme mehr, erst ein China-Billig-Teil, dann eine gebrauchte GoPro Hero 5. Rückblickend würde ich gleich die GoPro nehmen, wegen Robustheit und Zuverlässigkeit. Die Bildqualität der alten Hero 5 ist völlig ausreichend fürs Mappen, auch die GPS-Genauigkeit ist ok.

Kann dem nur zustimmen. Wenn es nur um zwei Straßen geht, kann man die auch einfach mit der App ablaufen. Hier ein paar Beispielsequenzen: Beispiel Eins, Beispiel Zwei.