Truppenübungsplatz Lieth

Hallo,
in der Nähe von Paderborn ist ein Gebiet als militärisches Sperrgebiet gekennzeichnet. Das Gebiet nennt sich: Standort truppenübungsplatz Lieth, ist aber kein militärisches Sperrgebiet mehr. Ich bitte um Korrektur.
Gruß
Uli Berthold

Das sollte jemand machen, der sich vor Ort auskennt. Pack doch ein OSM-Hinweis an die Stelle.

Auf der osm-Webseite findest du dieses Symbol zum Hinzufügen von Hinweisen: image

Mmmh, weder “Lieth” noch “Truppenübungsplatz Lieth” wird auf OSM gefunden.

Laut Internet wird das Gelände weiterhin militärisch genutzt.

1 Like

Bei mir findet die Suche nach Lieth u.a. den Way: ‪Standortübungsplatz Lieth‬ (‪23634299‬) | OpenStreetMap

Das Element verlinkt im übrigen folgende Webseite
Lieth | Paderborner Konversion

1 Like

Suchmaske auf openstreetmap.org?

EDIT: Ahhh, wenn der Initiale Bildschirmausschnitt in der Nähe ist, dann klappt es.


Die Suche reagiert auf den Kartenausschnitt der gerade ausgewählt ist. danger area scheint ganz niedrige Priorität zu haben.

Hallo @hubdk9qq,

herzlich willkommen im Forum. Da deine Frage nichts mit dem über zehn Jahre alten Ursprungsthema zu tun hatte – da ging es um Routen(berechnungs)fehler, nicht um einen fehlerhaften Truppenübungsplatz – habe ich alle Beiträge in einen neuen Thread verschoben.

Viele Grüße

Michael als Moderator

2 Likes

Ich wohne ca. 1/2 Stunde Autofahrt von dem Gebiet entfernt. Ich habe noch nichts davon mitbekommen, dass das Gebiet kein militärisches Gebiet mehr ist. Eine kurze Suche im Internet legt den Schluss nahe, dass der Status noch ungeklärt ist:
https://paderborner-konversion.de/group/8

Zitat daraus:
"Für die Zeit nach der militärischen Nutzung wurde der Standortübungsplatz bereits in das Programm zum Nationalen Naturerbe aufgenommen. Die in Bezug auf Artenvielfalt und –vorkommen wertvolle Fläche soll so dauerhaft für den Naturschutz erhalten bleiben und – soweit dies naturschutzfachlich möglich ist – auch der Erholung und dem Naturerleben der Paderborner Bevölkerung dienen.

Ein konkreter Rückgabetermin des Standortübungsplatzes an die Bundesrepublik Deutschland wurde von Seiten des britischen Militärs noch nicht benannt. Entsprechend ist auch der Zeitpunkt der geplanten Übertragung der Fläche in das Nationale Naturerbe noch offen."

Solang der Status nicht eindeutig geklärt ist, sollte meiner Meinung das Gebiet weiterhin so wie bisher eingezeichnet bleiben, jemand, der sich das vor Ort anschaut, kann ja entsprechend die access-Werte korrigieren, wenn man da z.B. jetzt überall und jederzeit herumlaufen darf. Bei der aktuellen politischen Situation würde ich nicht darauf wetten wollen, dass das Gebiet in Zukunft nicht doch wieder regelmäßig für militärische Übungen genutzt wird. Und ich möchte darauf hinweisen, dass es so manches militärische Sperrgebiet gibt, auf dem man außerhalb von Übungszeiten ziemlich frei unterwegs sein darf.

3 Likes