Tracknamen mit Postanschriften

Hallo, normalerweise zählen für OSM ja primär die Straßenschilder. Wie genau ist das bei Tracks
wie z.B. https://www.openstreetmap.org/way/91973567
Ein einziges Gebäuse vermutlich aber so auch korrekte postalische Anschrift, obwohl nicht in offizieller Straßenliste!
Geht man da Eurer Erfahrung nach auch oft nach “vomHörensagen”?

Jo, finde ich in Ordnung. Ich kenne einige Tracks mit Namen aus vergangenen Zeiten: Eisenstraße, Kemeler Weg, …

Bei denen hat es halt zum highway=service nicht gereicht.

Gruss
walter

Hier sind die Tracks ohne Tracktype, das ist nicht hilfreich.

Auf dem Luftbild sieht man, daß große Teile davon geteert sind, also tracktype=1. Das sollte man ändern.
Und zumindest der Teil bis zu der Siedlung wäre in meinen Augen auch highway=service.

Hey,
highway=track entspricht im Normalfall einem Feld-/Waldweg. In bestimmten Bundesländern ist jedoch das befahren solcher Wege dem land- bzw. forstwirtschaftlichen Verkehr vorbehalten.
Im vorliegenden Fall sollte daher der Weg ab der Einmündung St2030 bis ca. Ende der geschlossenen Siedlung mit highway=unclassified (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:highway%3Dunclassified) getagged werden. Die beiden Wege die links und rechts zu den unteren Gehöften führen, könnten dann mit highway=service (bis zu den Einfahrten der jeweiligen Gehöfte) erfasst werden.

Man könnte auch überlegen, ob highway=unclassified an den Seen/Teichen vorbei bis zu der bereits vorhandenen highway=unclassified verlängert wird (https://www.openstreetmap.org/way/38258774#map=17/48.54443/10.59134)

Was die Straßenbezeichnung angeht: Im vorliegenden Fall kann - auch wenn es kein offizielles Straßenschild gibt - die Straßenbezeichnung belassen werden.

Meinst du wirklich, man sollte “unclassified” nehmen?

Das Wiki meint zu highway=service:

Einfacher, einspuriger Zufahrtsweg, wird mit highway=service markiert, zusätzlich mit name=, falls vorhanden und bekannt. Mit service= kann der Weg noch genauer beschrieben werden.
Abgrenzung zu anderen Wegen
Im Feld sollten offizielle Zufahrtswege zu Aussiedlerhöfen, Mühlen, Wandererparkplätzen, Sport- und Grillplätzen etc. so markiert werden.

Für mich wäre diese Mini-Siedlung so was wie ein “Aussiedlerhof”. In meiner Umgebung hätte ich das so getagged.