Spiegel Online verwedet OSM

Moin,
ich habe gerade entdeckt, dass Spiegel Online die OSM Karte in einer Bilderstrecke Verwendet.
http://www.spiegel.de/fotostrecke/laermschutzmauer-vor-jugendzentrum-in-berlin-sorgt-fuer-aerger-fotostrecke-115945-2.html
So aktuelle Karten, kann nur OSM bieten :wink:

Schön und gut. Hier mal wieder die Frage nach dem Lizenzhinweis. Reicht da die Angabe “www.openstreetmap.de” ?
Ich wĂŒrde mal sagen, eigentlich nicht
 aber 

man solle ja nicht schlafende Hunde wecken.

Schon die Quelle des Spiegel schreibt nur (www.openstreetmap.de) drauf. Die Skizze haben GrĂŒnen gemacht, nicht der Spiegel.
Immerhin, der Wille ist erkennbar :wink:

Ehrlich gesagt, reicht mir bei solchen Bildchen das völlig aus. So langsam wird OpenStreetMap ein “Begriff”, der vielen so gelĂ€ufig ist wie Wikipedia.

Gruss
walter

Update 2015:
In einem aktuellen Artikel Mapbox mit Markern als Karte am Ende eines Artikels.

http://www.spiegel.de/reise/europa/navi-irrtum-busfahrer-faehrt-1200-kilometer-umweg-a-1022715.html

Das wurde aber auch mal langsam Zeit. Deren fast schon penetrante GM-Nutzung liegt mir schon lange quer. Hoffen wir mal, dass das keine Eintagsfliege ist.

achja: NatĂŒrlich wieder mal ein verirrter Navi-Benutzer, aber diesmal richtig.

Grus
walter

Ich warte ja darauf, dass die Online-Zeitungen mal anfangen, eigene Kartenstile zu entwerfen, oder einzukaufen


Das muss einen Designer doch schrecklich vorkommen, wenn er mĂŒhsam das Design einer Zeitung erstellt und dann soll er eine fremde Karte einbinden: Die Farben passen nicht, die Schrift ist ganz falsch, die Symbole sehen aus als seien sie aus einem fremden Kulturkreis und bezeichnen ganz unpassende Dinge 


Anbieter dazu gibt’s ja schon, aber der Horror ist - in der Regel - die Nachbearbeitung in Illustrator. Man muss die Daten stark aufbereiten, um ein vernĂŒnftig editierbares Ergebnis zu erhalten :expressionless:

Inzwischen haben sie beim Spiegel auch eine eigene slippy map aus OSM-Daten. Die Kacheln liefert Mapbox aus. Ich vermute jedenfalls anhand einiger von mir kreativ verpfuschter Geometrien, dass die Daten von uns sind


Ja, sind sie. Frederik hatte ich gestern dazu informiert, er hat das an die LWG weitergeleitet


Sven

Gestern Abend gemappt und heute morgen schon vollstĂ€ndig gerendert in der slippy Map von Spiegel Online. So schnell wĂŒnsche ich mir das bei unserer Standard Mapnik auch.

Hab ich nur den Eindruck oder sind da potentielle Anschlagziele schon mal mit einem kleinem Kreis “vorgemerkt”. NotunterkĂŒnfte auf jeden Fall, aber auch andere Standorte wie Kioske und dergleichen. Nee, das ist wohl nur ein Platzhalter fĂŒr ein fehlendes node-Icon.

Diese (neue) slippy map wird auch weltweit verwendet, etwa fĂŒr die Reisetips – siehe z.B. in diesem Artikel: einfach auf “Karte zeigen” klicken. Nett. Der Nachweis “© Mapbox © OpenStreetMap” ist zwar nicht so ganz das, was wir gerne hĂ€tten, aber das liegt wohl an Mapbox 


Mindestens könnte der Klick auf “Openstreetmap” zu http://www.openstreetmap.org/copyright linken.
Bis jetzt ist alles ein Link zu https://www.mapbox.com/about/maps/ dort sind viele Mapbox-Produkte aufgelistet, welches genau man angezeigt bekommen hat weiß man nicht.