Spendenaufruf 2011

Sie brauchen sich gar nicht mit den Devisen rumschlagen. Die werden einfach zum Tageskurs umgerechnet. Das ist wie bei der Kreditkarte, wenn ich dort Dollar abhebe wird das trotzdem von der Karte abgebucht und nachher steht das EuroÀquivalent drauf.

zum Fossgis.

Der Fossgis e.V. kann Spendenquittungen ausstellen. Damit der Verwaltungsaufwand nicht ausufert, bekommt man ab 100 Euro eine zugeschickt. Durch ein Vermerk z.B. “OSM Serverspende” wird eine Zweckbindung der Spende mitgegeben.

zur laufenden Aktion

Der Verein kann derzeit das Geld nicht direkt der OSMF weiterleiten ( Rechtliche- und Steuerliche GrĂŒnde ). Ob es eine andere Möglichkeit gibt, z.B. der Fossgis kauft Hardware ( Festplatten, SSDs ), wird gerade angefragt.

Mfg Marc

Ohje, nagut das sind dann höhere Probleme

auf jeden Fall hat heise auf die Aktion reagiert: http://www.heise.de/open/meldung/OpenStreetMap-startet-Spendenkampagne-1389962.html

Und dort heißt es

was laut Marcs Aussage nicht korrekt ist.

Zum Zeitpunkt der Pressemeldung stand das leider noch nicht fest. Ich denke da wird sich aber eine kurzfristige Lösung finden :slight_smile:

Mal eine Frage, es gibt doch auch zahlreiche Firmen, die von OSM profitieren, indem sie darauf aufbauend Produkte und Dienstleistungen anbieten
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/List_of_Companies_offering_OSM_Consulting
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Software

WĂŒrde sich von euch jemand trauen, dort mal Klinken zu putzen? So ohne große Erwartungen, einfach auf den Spendenmarathon hinweisen? Mir selbst fehlt leider die Zeit jetzt :frowning:

alles muss man selber machen :wink:

Naja, nicht alles. (Im Bereich Marketing schon)

Dein locol_user_group-Template haben Tordanik (Übersetzungsmechanismus) und ich (zusĂ€tzliche Übersetzungen, nĂ€chstes Treffen) weiter entwickelt. Übrigens Danke fĂŒr die Blumen auf meiner User-Seite.
Das mit dem nĂ€chsten Treffen war ein hartes StĂŒck Arbeit, was du an diversen hochgeladenen Versionen sehen kannst. Ich habe außerdem mit einigen HTML-Kommentaren das Template ein wenig fĂŒr zukĂŒnftige Entwicklungen dokumentiert.

Kleine Abschweifung statt einer Mail.

Edbert (EvanE)

Vielen Dank zurĂŒck :slight_smile: Aus diesem Grunde liebe ich Wikis!

Habe mal alle Firmen die dort verlinkt waren angeschrieben, einige haben gleich geantwortet, dass sie uns natĂŒrlich unterstĂŒtzen. Aber fĂŒr eine Abarbeitung der App-Liste fehlt mir echt die Zeit. Wenn das keiner von euch machen will, bleibt es halt. Das ist aber wirklich nicht schwer und macht teilweise sogar Spass :slight_smile:

Keine Spende!

Ich soll sowohl bei Bankeinzug als auch bei Zahlung per Kreditkarte meine vollstĂ€ndige Anschrift + Emailadresse fĂŒr Paypal herausgeben, einem IdentitĂ€tscheck und einer Schufaabfrage zustimmen???
Ich glaube ja nicht!
Was bekommt Ihr denn von Paypal fĂŒr die Lieferung der Kontaktdaten? Vielleicht mehr als gespendet wird?
Die Openstreetmap Foundation versucht ihre potentiellen Spender zu ĂŒberreden ihre Adressen umsonst an Paypal zu liefern, die dann gleich noch ermĂ€chtigt werden IdentitĂ€t und Schufa zu checken?

Ich bin schwer enttÀuscht von denen, die das verbrochen haben.
Ich wollte gerne Geld geben aber nicht so!

He Peter, nun mal langsam und ganz ruhig. Auch bei der OSMF sitzen nur Leute, die das in ihrer Freizeit machen und keine “Profis”, die dazu noch Geld fĂŒr ihre nervenaufreibende TĂ€tigkeit bekommen (Finanzierung, Server, 
).

Das was du anprangerst ist sicherlich ein Problem von PayPal, ich habe das allerdings lange schon nicht mehr genutzt. Wenn du denn trotzdem noch spenden möchtest, kannst du das auch per Überweisung machen: http://openstreetmap.de/spenden.html
Ansonsten nimmt Firefishy das Geld auch per Bitcoin entgegen. Da aber bitte keinen Verwendungszweck angeben :wink:

Du kannst auch deine Euros ĂŒberweisen:
http://www.osmfoundation.org/wiki/Donate/International_Bank_Transfers
Allerdings muss OSMF dafĂŒr GebĂŒhren (WĂ€hrungsumrechnung oder so) in mir unbekannter Höhe an die Bank bezahlen.

Laut heise.de kannst du auch an FOSSGIS ĂŒberweisen:
http://www.heise.de/open/meldung/OpenStreetMap-startet-Spendenkampagne-1389962.html
Da bin ich mir aber nicht sicher, ob das wirklich schon genau geklÀrt ist.

Gruß,
Mondschein

Anscheinend nicht:

Ist meines Wissens nach immernoch in der KlÀrung. Ist ebend nicht, einfach wenn es um Geld geht :slight_smile:

Dann hat du also auch die erste Seite dieses Fadens gelesen, dort steht das mit der Überweisung direkt an die OSMF auch schon.

Gruß,
Mondschein

Ja hab ich mittlerweile. Und auch nach den Beschreibungen dort ist mir nicht klar wie viel von dem Geld denn an die Bank geht und wie viel an die OSMF. Ich will ja nicht die Bank retten.

Hier gab es darauf leider keine Antwort:
http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk/2011-December/thread.html#60829

Gruß,
Mondschein

Gut Nachrichten von der Spendenfront. Habe vom FOSSGIS die Nachricht bekommen, das das Geld direkt zur OSMF weitergeleitet werden kann.

Somit kann man an den FOSSGIS spenden, Stichwort “OSM Serverspende” und ab 100 Euro gibt es eine Spendenbescheinigung.

FOSSGIS e.V.
BLZ: 551 900 00 Mainzer Volksbank
Kto.: 415938026

Mfg Marc

Mir ist noch nicht ganz klar, wie das technisch funktionieren soll. Wenn ich einfach auf das angegebene Konto ĂŒberweise und das Stichwort “OSM Serverspende” angebe, erhĂ€lt FOSSGIS e.V. nicht die notwendigen Daten, um mir eine Spendenquittung auszustellen. Um auf der Überweisung neben dem Stichwort auch noch die Adresse hinreichend verstĂ€ndlich draufzuschreiben, fehlt dort einfach der Platz, jedenfalls fĂŒr meine Adresse. Paypal, was FOSSGIS auf der Homepage als Spendenweg anbietet, werde ich aus Überzeugung nicht nutzen.

Das Ganze kann also nur funktionieren, wenn FOSSGIS auf anderem Wege zumindest die Anschrift erfĂ€hrt, wohin die Spendenquittung geschickt werden soll. Ist dazu was vorgesehen? Z.B. ĂŒber info@fossgis.de?

FĂŒr Spenden ĂŒber das Konto hast du recht. DafĂŒr bitte eine Mail an finanzen@fossgis.de mit euren Namen, Anschrift und wie viel ihr gespendet habt. ( Dann ist die Zuordnung leichter ).

Georg wird im Januar die Spendenbescheinigungen aus 2011 per Mail dann verschicken.

FĂŒr Spenden ĂŒber Paypal braucht ihr keine Mail schreiben.