Rheinisch bergischer Kreis: Wege mit Benutzungspflicht und Abgabe

Hej,
die Karte in Deutschland ist so ungewohnt voll :slight_smile: daher frage ich hier mal einfach nach lokaler Unterstuetzung.

Ich plane gerade einen Urlaub in Rheinisch- bergischen Kreis und wollte wissen, wo ich da eigentlich langreiten kann.

Das scheint sehr stark reguliert zu sein und nur auf einigen Wald- und Feldwegen ueberhaupt erlaubt.

Welche geht aus amtlichen Veröffentlichungen wie z.B. dieser Karte

http://rbk5.rbkdv.de/Landschaft/RNK/Karten/Internet_300dpi/Engeldorf_17500.pdf

hervor. Hier https://www.rbk-direkt.de/Dienstleistung.aspx?dlid=293 gibt es eine Uebersicht und die Veröffentlichung im Original. Ich habe aber auch Freunde, die dort ständig langreiten und mir bestätigen, dass die Routen tatsächlih mit dem entsprecheden Symbol ausgeschildert sind.

In Openstreetmap ist noch ueberhaupt nichts angelegt, aber da das Reiten ja auf allen anderen Wegen (ausser Strassen) verboten zu sein scheint und man fuer die Benutzung dieser Wege eine Weggabe bezahlen muss (und dann so eine Art Nummernschild fuers Pferd braucht) schien mir das recht relevant.

Ist jemand an dem Thema drann? Wie könnte man das denn ueberhaupt vernuenftig eintragen?

Ich bin dort in ca. 2 Wochen einmal zu einem Kurzurlaub.

Lieben Gruss
Jens

Hi Jens,

bin kein Experte, was Reiten betrifft, aber schau mal hier: http://www.wanderreitkarte.de/

Gruss
walter

+1

Hallo,

Im Rheinisch-Bergischen-Kreis gibt es viele landschaftlich schöne Reitwege, besonders das Gebiet zwischen Bergisch-Gladbach und Köln Dünnwald und das großräumige Gebiet im Königsforst und besonders die Wahner Heide (wegen dem sandigen Untergrund) bieten sich an. Die Wahner Heide möchte ich besonders vorheben, gerade als Reiter (aber auch als Wanderer) mit vielerlei Aussicht und Top Untergrund und alles markiert. Möglicherweise aber nicht dein direktes Zielgebiet.
Du brauchst allerdings ein gebĂĽhrenpflichtiges Reitkennzeichen.