Parkplatz für E-Autos frei

Hab heute einen neue Ladesäule bei uns eingetragen, das erste Mal mit man_made=charge_point wie aktuell im Wiki beschrieben.
Dazu die Fläche mit amenity=charging_station und die dazugehörigen Parkplätze mit amenity=parking_space und parking_space=charging.
Zur eigentlichen Frage:
Ein Halteverbots Schild mit Elektro Fahrzeuge zum Laden frei. Ist die Fläche überhaupt ein amenity=parking? Oder kann man sich das ganze parking Zeugs sparen?

Ich mappe:
amenity=parking_space
parking_space=charging
capacity=* wenn es mehrere sind.
fee=no

1 Like

Um die parking_space muss ja noch ein amenity=parking, oder sehe ich das falsch? capcity gehört dann ans amenity=parking.
In meinem Fall capcity=6 capcity_charging=6.
Mich stört halt das Halteverbots Schild. Meiner Meinung nach sollte hier gar kein parking hin, sondern nur die Fläche an charging station.

Da passen 6 Autos hin zum aufladen? Von Matchbox?

Oder kapier ich mal wieder was nicht? :thinking:

Das ist ein altes Bild @Peer_van_Daalen dort wo auf deinem Bild ganz rechts der weiße PKW steht befindet sich ein weitere 2x22kW Säule, und die 2x150kW Säule steht vor dem roten Rucksack. Die Schilder sind entsprechend angepasst und versetzt.

1 Like

Das beruhigt mich dann … :hot_face:

Dieselbe Frage habe ich mir gestern bei einem ähnlichen Setup auch gestellt. 2 Stellplätze vor einer Ladesäule - Halteverbot - Elektrofahrzeuge während Ladevorgangs frei. Es gibt dort also definitiv keine Parkplätze sondern lediglich 2 Lade-Stellplätze. Die “parking” tags sind m.E. irreführend, da hier zu keiner Zeit geparkt werden darf.

1 Like

Meiner Meinung nach sollte hier gar kein parking hin, sondern nur die Fläche an charging station.

ja, eigentlich ist es kein Parkplatz wegen des Halteverbots

1 Like

Egal, ob man es im engeren, juristischen oder wie auch immer Sinne als Parkplatz bezeichnen würde oder nicht: Das OSM-Parkschema kennt dafür restriction=charging_only, und es kann (und sollte mMn) als amenity=parking gemappt werden. Auf jeden Fall nicht allein als amenity=parking_space, denn das ist, wie bereits angemerkt, nur für Flächen innerhalb von amenity=parking gedacht.

So wie es aussieht, handelt es sich um straßenseitiges Parken (Doku: Street parking - OpenStreetMap Wiki), und wenn man dort vollständig die Parkstreifen erfasst, ergibt sich das ja quasi automatisch. Egal, ob man es nun an der Straßenlinie (parking:side=lane + parking:side:restriction=charging_only) oder als separate Fläche (dann ohne den Prefix parking:side) mappt.

2 Likes

Okay danke dafür, klingt zwar im ersten Moment unlogisch einen Parkplatz zu erfassen wo eine Halteverbotsschild steht, mit dem Zusatz “zum Laden frei” macht das allerdings durchaus Sinn.

Das ist IMHO ein klassischer Trolltag, und ich würde da ganz sicher -keinen- Parkplatz erfassen, sondern nur die Ladestation (implizit muss ja da was zum Halten vorhanden sein).

2 Likes

Aus der Datenlage mit Fläche charging_station leitet sich genau genommen ja ab, hier kann ich mein Fahrzeug abstellen zum Zwecke des Ladens, nicht mehr und nicht weniger und für sonst nichts. Analog dazu wie in einer Tankstelle. Diese würde ausreichen.
Da die Fläche allerdings ein Halteverbots Schild hat mit E-Fahrzeuge frei während des Ladens kann man das wie von @Supaplex030 empfohlen als Parkplatz eintragen.
Rein theoretisch ist die Beschilderung sogar unnötig, den ich Parke mein Fahrzeug ja auch nicht an einer Tankstelle.

Falls es wirklich nur ein Stellplatz (während des Ladens) und kein “echter” Parkplatz ist, finde ich amenity=parking_space gut und korrekt.

Hallo,

die gezeigte Beschilderung mit dem Zusatzzeichen 1026-60 “Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs frei” gestattet das Parken nur während eines laufenden Ladevorgangs. Etwas jünger ist das Zusatzzeichen “elektrisch betriebene Fahrzeuge
(mit E-Kennzeichen)” (Zeichen 1010-66). Letzteres gilt für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen. Wird das Parken damit erlaubt, ist es egal, ob das Fahrzeug geladen wird. Der Wahnsinn ist auf vzkat.de ausführlichst beschrieben.

Es gibt in der Rechtssprechung Stimmen, die dem Zeichen 1010-66 die Gültigkeit absprechen (siehe Link), sodass man auf dessen Basis keine Verstöße ahnden kann. Gleichzeitig gibt es aber auch Gerichte, die sehr wohl Bußgelder und Abschleppmaßnahmen auf dessen Basis gutheißen. Ich würde vorschlagen, dass wir die Rechtszweifel in OSM ignorieren.

Ob wir als OSM die feinen Bedeutungsunterschiede (nur Laden vs. nur E-Kennzeichen) trennen wollen, ist diskussionwürdig.

Viele Grüße

Michael

2 Likes

access=yes
amenity=parking
orientation=perpendicular
parking=street_side
restriction=charging_only
surface=paving_stones
capacity=6
capacity:disabled=0
capacity:charging=6

Das wäre jetzt mein taging. @Supaplex030 du bist hier der Spezialist :))

1 Like

Och, da ist doch noch sicher Platz für mehr :thinking:.

Zum Beispiel amenity=parking_space oder Belag der Parkfläche (Kopfstein oder Asphalt) etc. pp. usw. …

Für mich sieht das wie 2 Parkplätze zum Laden aus, nicht 6. Oder versteh ich da was komplett falsch?

Das Bild oben von mir zeigt nicht die ganze Fläche, insgesamt stehen dort 3 Ladesäulen mit insgesamt 6 Anschlüssen und die dazugehörigen 6 Stellflächen.

Sorry, hatte das schon wieder vergessen :man_facepalming:

In die Falle bin ich auch getappt … :slightly_smiling_face:

@APneunzehn74 hat es schnell präziser kommuniziert!