Neues vom deutschen OSM-Kartenstil

Nee…nicht so ein ganzes Zeichen, eher wie dieses Piktogramm in blau und mit transparentem Hintergrund.

Und international findet man auch das gr√ľne Kreuz an Apotheken eher als unser ‚ÄúA‚ÄĚ. Somit w√§re das aus meiner Sicht in Ordnung, wenn ich √ľber unseren deutschen Tellerrand schaue.

Edit:
nicht zu verwechseln mit http://dgk.de/das-dgk/kontakt/impressum.html
(Das DocMorris das gr√ľne Kreuz als Marke gesch√ľtzt hat,sei nur am Rande erw√§hnt.)

Hallo,
darf man sich was w√ľnschen?

Dann bitte Kunst im öffentlichen Raum, also
tourism=artwork
bitte mind. ab Zoom-Level 18
daf√ľr d√ľrfen die M√ľlleimer, also
amenity=waste_basket
gerne rausfliegen.

Der Wunsch gilt auch f√ľr http://www.openstreetmap.org
Jo

Wenn man mithilft gerne :slight_smile:

Im Ernst, ich brauche ein SVG 14x14px, dann baue ich das gerne ein.

Gruss

Sven

Einerseits ist es wichtig, möglichst viel Information darzustellen, da Dinge, die gerendert werden, auch besser erfasst werden.
Andererseits ist die Auswahl an sinnvoll unterscheidbaren Linientypen und Farben begrenzt.
Daher folgende Idee, um die Eigenschaften von Wegen (track, path, etc.) besser darzustellen: Aus den 1-2 höchsten Zoomstufen könnte der bei Wegen ohnehin selten vorhandene Name zum Rendern durch eine Zeichenkette ersetzt oder ergänzt werden, die die Wegeigenschaften beschreibt.
Diese Zeichenkette k√∂nnte z.B. den Surface-Wert im Klartext enthalten und Zusatzlich einige Unicode-Symbole k√∂nnten z.B. zur Darstellung von access und smoothness hinzugef√ľgt werden.

Insbesondere bei hohen Zoomstufen k√∂nnten wir bei Bedarf zus√§tzliche Dummy-(Zoom-)Ebenen einf√ľgen, die nicht wirklich eine andere Zoomstufe, sondern eine abweichende Darstellungweise enthalten, um mehr Informationen unterzubringen.

Prima, ich melde mich per Nachricht bei Dir

Der jetzt behoben ist. Die Carto CSS portierung des Geofabrik-Studenten war leider Schrott. Die aktuelle Version d√ľrfte jetzt besser sein.

Um die Kacheln neu zu rendern den /dirty trick verwenden.

Beispiel:

https://ka-projekte.iosb.fraunhofer.de/navi/tiles/osmde/16/34308/22501.png
https://ka-projekte.iosb.fraunhofer.de/navi/tiles/osmde/16/34308/22501.png/dirty
https://ka-projekte.iosb.fraunhofer.de/navi/tiles/osmde/16/34308/22501.png/status

Gruss

Sven

Deren Logo ist aber ein anderes gr√ľnes Kreuz.

Das gew√∂hnliche gr√ľne Kreuz wird auch bei deutschen Apotheken h√§ufiger. Werde ich f√ľrs Erste mal behalten.

Sven

Hallo,

ich hänge mich hier nochmal an. Beim FOSSGIS OSM-Sonntag (so. in 14 Tagen) gibt es einen Workshop von mir zum deutschen Kartenstil. Dort können wir gerne das ein oder andere implementieren.

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/FOSSGIS_2016/OSM-Sonntag

Wichtig aber noch mal, weil das schon wieder untergegangen ist:(

Ich suche dringend ein Helfer, die mir k√ľnftig bei der Pflege helfen. Das besteht im wesentlichen darin, den Stil nicht zu weit vom normalen OSM-Stil wegdriften zu lassen.

Gruss

Sven

Wieso das? Ich dachte immer, der deutsche Still soll vom Mischmasch-Stil abweichen und unsere Belange in den Vordergrund stellen? Daher habe ich auch die Diskussion hier ignoriert, dass Piktogramme international verstanden werden m√ľssten.

Ich w√§re entt√§uscht zu sehen, wenn der deutsche OSM-Stil nur 'ne andere Farbauspr√§gung vom Internationalen mit ein paar anderen Piktogrammen und zus√§tzlich angezeigten POIs w√§re. Ich stelle mir vielmehr eine ‚ÄúWeb3.0-gerechte‚ÄĚ Modernisierung des ‚Äúalt eingesessenen‚ÄĚ Kartographie-Stils deutscher Stadtpl√§ne vor.

Wenn konkrete Abweichungen sinnvoll sind, dann stimmt das so, dann machen wir das auch anders als osm-carto. Bevorzugt aber jede √Ąnderung als kleinstm√∂glicher patch.

Es ist mir sehr wichtig, dass der Zustand von osm-carto-de auf github immer ‚Äúcan be merged‚ÄĚ ist und um diesen Aufrecht zu erhalten brauche ich Helfer. F√ľr coole neue features finden die sich leider einfacher jemand als f√ľr solche Wartungsarbeit.

Ich kann und will nicht dauerhaft einen vom upstream losgel√∂sten kompletten Fork unterhalten bei dem ich im schlimmsten Fall gar keine upstream √Ąnderungen mehr mergen kann, denn dann w√§re ich sicher gar nicht erst auf carto umgestiegen. Ich finde das Format n√§mlich objektiv nicht viel besser als xml.

Ich hatte eigentlich gehofft, dass mein originaler Post diese Absicht ausreichend genug erklärt hat.

Ach ja, ein letzter Satz dazu noch und dann ist echt end of discussion: Wenn Dir diese policy nicht passt, dann mache einen fork auf github, der dann nicht mehr ‚Äúcan be merged‚ÄĚ ist, denn das ist mir dann nicht mehr mein Problem. Die CC0 erlaubt das ja.

Sven

Das hat Mapbox ja auch festgestellt und flucht jetzt √ľber die Erschaffung eines Monsters (das jetzt vom ‚ÄėMapbox GL Style‚Äô gekillt werden soll).

Schwierig beim gr√ľnen Kreuz finde ich, dass es sich lediglich durch die Farbe von anderen Kreuzen unterscheidet. Stattdessen k√∂nnte man auch das Unicode-Zeichen U+2695 verwenden, das den √Ąskulapstab darstellt. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Unicodeblock_Verschiedene_Symbole.

Wenn es tats√§chlich ein Problem mit den Rechten an dem roten A-Symbol des deutschen Apothekerverbandes gibt (aber den sollte man einfach mal fragen, vielleicht haben die ja gar nichts gegen eine Verwendung, es w√§re ja schlie√ülich eine gute Werbung‚Ķ) dann m√ľsste es aber eine Aeskulapnatter sein, die sich um eine Trinkschale windet und nicht um einen Stab. Natter mit Stab ist Symbol f√ľr Arzt, Natter mit Trinkschale Symbol f√ľr Apotheker‚Ķ - aber wie gesagt: Ich schlage vor, den Apothekerverband einfach mal zu fragen.

Ich habe vor Jahren f√ľr ein Kartographieprojekt bei der DB angefragt, ob ich das Logo verwenden darf. Mir wurde die Genehmigung erteilt und sogar die offiziellen Logos kostenfrei bereitgestellt. Wichtig ist halt, dassman das Logo nicht zweckentfremdet‚Ķ Das Logo sollte auf der Karte auftauchen, um einen Bahnhof zu kennzeichnen, an dem die Bahn verkehrt.

Dann m√ľsste wohl der entsprechende Text in der Wikipedia korrigiert werden. Dort steht an der Natter mit Stab, dass dies ein Kartensymbol f√ľr Apotheke sei.

Eine gemeinfreie Natter mit Trinkschale findet sich hier: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:SymbolPharmacy.svg
Anscheinend wird dieses Symbol auch von Wikivoyage verwendet.

Den Apothekerverband kann man sicherlich fragen. Doch gibt es irgendwelche Apotheken in Deutschland, die nicht Mitglied sind? Dann könnte man eventuell Probleme bekommen, wenn man diese Apotheken mit dem roten A kennzeichnet.

Erst einmal vielen Dank Sven f√ľr Dein Engagement um eine bessere Darstellung der OSM Daten in einer Karte. osm.org hat ein gro√ües Manko, bei dem es gegen√ľber fast jeder anderen Karte auf Papier oder online hoffnungslos unterlegen ist. Die Orientierung bei der Suche in unbekanntem Gebiet ist schwierig.

Die Orientierung f√§llt auf Deiner Karte deutlich leichter. Der Grund daf√ľr liegt haupts√§chlich in der besseren Darstellung der klassifizierten Stra√üen. Insbesondere die Darstellung der Autobahnen und Trunks grenzt diese deutlich von anderen Stra√üen ab. Die Wiedererkennung des Kartenbilds steigt und der Autofahrer findet seine Fernroute √ľber leistungsf√§hige Stra√üen auch ohne Bem√ľhung eines Routenplaners.

Bei kleineren Zoomstufen sind auf osm.org tertiary Stra√üen als Orientierung insbesondere in wenig gemappten und daher wei√üen Gebieten kaum erkennbar und grenzen sich kaum von residential ab. Auch hier bietet Deine gelbe Einf√§rbung eine bessere Orientierung und zudem √úberpr√ľfbarkeit auf eventuelle Fehler. Man k√∂nnte allenfalls dar√ľber nachdenken, tertiary schon bei der n√§chstkleineren Zoomstufe hervorzuheben. Ich w√ľrde mir sehr w√ľnschen, dass Deine Darstellung klassifizierter Stra√üen auch bei osm.org Einzug finden k√∂nnte.

Ein anderer Punkt, bei dem osm.org gegen√ľber anderen Karten bez√ľglich der Orientierung abf√§llt, ist die Darstellung von Ortsnamen. Die letzte gr√∂√üere Revision hat hier eine Verbesserung hervorgebracht. Davor waren teilweise Landeshauptst√§dte in kleinen Zoomstufen nicht zu finden, w√§hrend unbekanntere umgebende Kleinst√§dte angezeigt wurden. Geblieben ist aber das Problem, dass beispielsweise die St√§dtenamen von Berlin und Hamburg wegen Ihrer Eigenschaft als Bundesl√§nder in kleinen Zoomstufen nicht angezeigt werden. M√∂glicherweise lie√üe sich hier das Bundesland in halbtransparenter Hohlschrift darstellen.

Geblieben ist auch das Problem der Orientierung in ländlichen Regionen. Beispiel:
http://www.openstreetmap.de/karte.html?zoom=11&lat=53.5834&lon=7.54106&layers=B000TF
Das liegt daran, dass die Zoomstufen fest mit der ‚Äúplace‚ÄĚ Klassifizierung verkn√ľpft sind. Da es dort nur wenige St√§dte gibt, bietet die Karte hier kaum Orientierungspunkte. Hier m√ľsste die Darstellung von place=municipality (Gemeinde), village, suburb (Ortsteil) und hamlet fr√ľher einsetzen. √úber die Einwohnerzahlen k√∂nnte man die gr√∂√üten und damit bekanntesten dieser Objekte herausdestillieren.

Auch das Hinzuf√ľgen eines Sternes an die Namen von (Landes-)Hauptst√§dten und Kreisst√§dten (capital=yes) sowie deren bevorzugte Darstellung vor anderen Kommunen k√∂nnte die Orientierung verbessern.

Es wäre schön, wenn hier die DE-Darstellung einen Beitrag zur besseren Übersichtlichlichkeit von OSM leisten könnte.

Zudem freut mich, dass in der DE-Darstellung die geplanten und in Bau befindlichen Stra√üen weiterhin angezeigt werden. Mir ist vollkommen unverst√§ndlich, dass dies in der org-Variante weggefallen ist. Denn es war ein Alleinstellungsmerkmal. OSM ist die einzige M√∂glichkeit, solche Stra√üen in einer zoombaren Karte zu betrachten. Leider kann man diese durch den Wegfall auf org nicht mehr online auf Luftbilder projizieren. Ich hatte explizit im Umfeld von Planungsverfahren f√ľr autobahn√§hnliche Bundesstra√üen f√ľr diese Eigenschaft von OSM geworben. Man war zun√§chst positiv verb√ľfft und dann begeistert von dieser einmaligen M√∂glichkeit. Und dann schaltete osm.org diese unfassbarerweise ab. :-/ Ich w√ľrde daher gern ausdr√ľcklich dazu ermuntern, dieses Feature nicht aufzugeben.

Gruß
Tirkon

seit die kartenebene mapnik (oder so √§hnlich) entfallen ist ist die √ľbersichtlichkeit f√ľr eine autofahrt ganz ganz schlecht. daf√ľr hab ich osm geliebt dass es f√ľr alles eine √ľbersichtliche darstellung gab. jetzt muss ich widerwillig(!) googel maps daf√ľr nutzen. die hier gezeigte darstellung von mehrspurigen stra√üen (egal wie sie genannt werden) w√§re da eine echte freude.

Liegen eigentlich noch irgendwo alte Tiles vom Osmarender rum? Ich meine, da fand ich damals Rad- und Fußwege schöner, hab’s aber nicht mehr so wirklich vorm inneren Auge …

kalkriesel tiles@home hieß das damals … Leider nicht paar Kacheln gesichert damals …

Gerade mal eine angeschaut.
Mir ist das eigentlich zu straßenähnlich, blaues casing zu dezent …
Au√üerdem fehlen noch Fahrradstr. mit/ohne Autos, f√ľr die Variante mit Autos w√§re blaues casing bei wei√üer ‚ÄúFahrbahn‚ÄĚ naheliegender ‚Ķ
Evtl. findet sich ja ein Gesamtkonzept f√ľr
separate Fußwege / Fußgängerzonen / verkehrsberuhigte Bereiche
separate Radwege / Fahrradstr. ohne Kfz / Fahrradstr. mit Kfz
mit unterschiedlicher Staffelung bei Rand- und Mittenfarben und Breiten?
Evtl. noch erkennbar, ob Fußwege positive Radtags tragen …
paths f√ľr Trampelpfade in der Pampa wieder besser von Spazierwegen in der Stadt unterscheidbar ‚Ķ
:wink:

War living_street in t@h nicht strichliert? Und habe ich das nicht damals auch f√ľr Radstr. so reingebastelt? gr√ľbel
D√ľrfte aber mit hier zu √§hnlichen access-Tags kollidieren, die waren bei t@h deutlich anders
Ach, und meine alten motorroad-yes-casings *) aus t@h w√ľnsche ich mir auch wieder ‚Ķ :wink:
*) und das motorroad-no-casing bei trunks … :wink:
:wink: