Maps4BW und basemap.de

In der aktuellen zfv ist ein Artikel zu basemap.de. In 3-4 Wochen wird dieser kostenfrei lesbar sein. Dort findet sich folgende Aussage:

Sämtliche basemap.de Produkte werden bundesweit unter der Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0 und der Creative Commons Namensnennung 4.0 kostenfrei bereitgestellt.

Der Autor des Artikels ist Leiter der Arbeitsgruppe Smart Mapping, aus welchem basemap.de als Produkt hervorgeht.

Ja, das ist ja eben das Problem. OSM kann die Namensnennung nicht garantieren.

doch, aber halt gesammelt, “garantieren” ist bei einem Wiki zwar relativ, aber da schauen schon ein paar drauf, und wenn da weggenommen anstatt hinzugefügt wird, dann ist es sicherlich von sehr kurzer Dauer (hoffentlich lehne ich mich nicht zu sehr aus dem Fenster, das ist keine Rechtsberatung sondern nur meine unverbindliche Meinung)

Es gibt auch noch diese Seite (kein Wiki und nicht von Mappern veränderbar):
https://www.openstreetmap.org/copyright
Damit kann OSM selbst die Namensnennung erstmal garantieren. Das Problem ist dann aber, dass OSM die Daten unter einer anderen Lizenz weiter gibt, welche diese Namensnennung nicht mehr erfordert, die Pflicht zur Namensnennung ginge somit unzulässigerweise bei den Lizenznehmern der OSM-Daten verloren.
Wenn ein “DL-DE->BY-2.0”-Lizenzgeber erklärt, dass ihm die alleinige Nennung auf der oben genannten Seite ausreicht, ohne dass die weiteren Datenverwender ebenfalls zu einer Namensnennung verpflichtet sind, dann wären die “DL-DE->BY-2.0”-Daten für OSM nutzbar.

Inzwischen stehe ich mit einem Mitarbeiter des BKG in Kontakt. Dieser hat mir per E-Mail bestätigt, dass dieser Ergänzungstext, der OSM bzgl. der Namensnennung kompatibel macht, auch für Basemap gilt. Er wollte dahingehend den Ergänzungstext auch auf oben genannter Basemap-Webpage verlinken. Das ist bisher nicht geschehen, aber ich bleibe weiter dran.

6 Likes

Das Problem ist dann aber, dass OSM die Daten unter einer anderen Lizenz weiter gibt, welche diese Namensnennung nicht mehr erfordert

die ODbL erfordert dass OpenStreetMap genannt wird und OpenStreetMap sagt was ihre Quellen sind. Diese Quellen können auch wieder unterschiedliche Quellen haben, etc.

Zur Kompatibilität von “DL-DE->BY-2.0”-Daten und OSM gibt es ein rechtliches Kurzgutachten:

1 Like

Gut, unter “kurz” verstehe ich jedoch was anderes.
:wink:
Zusammenfassung: cc-by-dl 2.0 und odbl 1.0 sind leicht inkompatibel. Lösen lässt sich das indem der Datenbereitsteller erklärt, dass er die Namesnennung zB. in den Changesets als ausreichend betrachtet.

Zur Herstellung der Kompatibilität zwischen Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0 (dl-de-by 2.0) und der Open Database License (ODbL) hat das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) gemeinsam mit dem FOSSGIS e.V. eine ergänzende Erklärung erarbeitet.

Die entsprechende Erklärung wird im Vortrag vorgestellt und die Hintergründe erläutert.

(…)

Die öffentliche Verwaltung setzt bei ihren Daten im Wesentlichen auf die Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0 (dl-de-by 2.0). Diese ist nicht ohne Weiteres mit der Open Database License (ODbL) des OpenStreetMap-Projekts kompatibel.

(…)

Der Vortrag stellt die ergänzende Lizenzerklärung und ihre Funktionsweise vor.

Siehe Vortrag “Herstellung der Kompatibilität der Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0 zur Open Database License”:

Auch auf YouTube verfügbar:

Somit gehen sowohl die Behörden als auch der FOSSGIS davon aus, dass die zusätzliche Erklärung/Ergänzung (siehe oben) notwendig ist.

Eine Person die mit an Basemap.de arbeitet hat eine auf der 2024 FOSSGIV Konferenz kurz erwähnt, dass die Daten ca. ab dem 6. Juni als Open Data verfügbar seien könnten. Wie seht ihr das?

1 Like

Ab dem 9. Juni 2024:

Die basemap.de-Karten sind jetzt schon Open Data (CC BY 4.0 und dl-de/by-2-0):

Diese Lizenzen sind aber ohne Zusatzerklärung, wie hier schon diskutiert, nicht mit OSM kompatibel.
Unter welcher offenen Lizenz die Daten von Baden-Württemberg (unabhängig von basemap.de) ab dem 9. Juni 2024 veröffentlicht werden und ob diese mit OSM kompatibel ist bzw. ob es hier ggf. eine Zusatzerklärung gibt, ist mir nicht bekannt.

Blockquote[quote=“johsin18, post:94, topic:6762, full:true”]
Inzwischen stehe ich mit einem Mitarbeiter des BKG in Kontakt. Dieser hat mir per E-Mail bestätigt, dass dieser Ergänzungstext, der OSM bzgl. der Namensnennung kompatibel macht, auch für Basemap gilt. Er wollte dahingehend den Ergänzungstext auch auf oben genannter Basemap-Webpage verlinken. Das ist bisher nicht geschehen, aber ich bleibe weiter dran.
[/quote]

Dieser Mitarbeiter hat leider inzwischen einen Rückzieher gemacht und behauptet plötzlich das Gegenteil. Naja, wie üblich weiß bei den Behörden die linke Hand nicht was die rechte tut.

Wäre schön, wenn sie die FOSSGIS-Arbeitsgruppe OpenData trotzdem dafür einsetzt, dass wir Basemap (oder etwas entsprechendes) irgendwann mal einsetzen dürfen.

4 Likes

Im oben verlinkten Vortrag wird ab 23:24 folgendes gesagt:

Dann gibt’s gute Kooperationen mit dem BKG die Wirkbetriebsbereitsteller sind, aber denen natürlich die Daten nicht gehören.

Quelle: basemap.de Aktuelles und Ausblick - media.ccc.de

Der Rückzieher ist also nicht verwunderlich, denn die Daten gehören (wie hier schon mehrfach angemerkt) den Bundesländern und nicht dem BKG.

Hallo zusammen,

In den letzten Tagen wurden auch in BW ein Großteil der Geodaten auf die BY-2.0-Lizenz umgestellt - zu finden im Open GeoData-Portal des LGL-BW. Dort gibt es u.a. ALKIS-Daten, Luftbilder, 3D-Gebäudemodelle etc.

Leider sind die Daten mit der BY-2.0-Lizenz noch nicht OSM-kompatibel. Es wäre natürlich super, wenn man da eine Ausnahme für OSM erreichen könnte. Ist da zufällig schon jemand dran?

5 Likes

Hier finden sich auch die entsprechenden WMS, WMTS, WCS und WFS-Dienste:
https://www.lgl-bw.de/Produkte/Open-Data/index.html
DGM025 (25 cm Bodenauflösung) ist schon exzellent, leider derzeit nicht für OSM freigegeben, aber für Aktivitäten im Freien durchaus interessant. :+1:

4 Likes

Ist da zufällig schon jemand dran?

Das ist mir auch gerade aufgefallen und ich habe mir die gleiche Frage gestellt. Mit der weiter oben erwähnten Ergänzung müsste das Seitens der Lizenz ja passen. Natürlich vorausgesetzt, das LGL-BW erstellt eine entsprechende Ergänzung.

Mir ist auch gerade aufgefallen, dass zumindest in meiner region die Satelitendaten deutlich aktueller sind als die in Bing Aerial oder Esri Clearview Beta. Hoffe bei dem LGL bewegt sich etwas, damit wir besser zumindest in BW mappen können. Mehr open data initiativen mit der Befugniss für OSM-Mapper, am besten Deutschland oder Europaweit wäre natürlich noch cooler.

1 Like

Habe vor ein paar Tagen mal eine Anfrage bezüglich dem Ergänzungstext für OSM ans LGL geschickt und bin mal gespannt, was rauskommt. Werde euch hier natürlich auf dem Laufenden halten.

8 Likes

@Karthoo, gab es irgendeine Rückmeldung?

3 Likes

Der aktuelle Stand:

danke für die Anfrage. Das ist natürlich ein Thema. Wir hier im Marketing/Vertrieb sind prinzipiell aufgeschlossen, müssen das aber noch fachlich und rechtlich prüfen lassen. Sie bekommen eine Rückmeldung.

6 Likes