Förderung/Einrichtung/Erfassung öffentlicher Trinkwasserstellen

Ich bin von der OSM-Beauftragten dieser Seite angeschrieben wurden:

Es geht dabei speziell um öffentliche Trinkwasserstellen. In diesem Kontext fordert die Bundesregierung aktuell Städte und Gemeinden dazu auf, Trinkwasser im öffentlichen Raum kostenlos bereitzustellen.

Ich hatte mit einem Hinweis auf dieses Forum geantwortet. Da bislang noch kein entsprechender Thread eröffnet wurde, mache ich das mal. Damit geht das Thema schonmal nicht verloren.

1 Like

ist ja eine gute Sache dass sie es machen, tags gibt es schon dafür, ist aber natürlich noch erweiterungsfähig, falls nötig

2 Likes

Dann ist mir klar, weshalb jemand meine Trinkwasseranschluss für Binnenschiffer “falsch” verändert hat.
Dabei handelt es sich nicht um so eine öffentliche Zapfstelle, sondern eine privatwirtschaftliche Einrichtung, die gegen Bezahlung nur die Frischwassertanks von Binnenschiffern befüllt.
Dann lasse ich den Punkt lieber ungemappt, als falsch.

Dabei handelt es sich nicht um so eine öffentliche Zapfstelle, sondern eine privatwirtschaftliche Einrichtung, die gegen Bezahlung nur die Frischwassertanks von Binnenschiffern befüllt.

amenity=water_point
drinking_water=yes (vermutlich redundant und nicht erforderlich)
access=customers (nicht sicher ob es hilft, stimmt aber wohl)
fee=yes

wenn nur Schiffe dort nachfüllen können ist der tag waterway=water_point

wenn man die Stelle so mappt anstatt mit amenity=drinking_water dann sollte es zu deutlich weniger Verwechslungen kommen und ein Bootsfahrer hätte die Information.

Gruß Martin

Der Knackpunkt ist, dass da im Hafen die Abgabe an Binnenschiffer erforderlich ist, Sportboote aber nicht bedient werden. Die angesprochenen Binnenschiffer wissen wo sie sich melden müssen, welche Schläuche sie brauchen, und wie die Prozedur abläuft. Die Sportfahrer kennen diesen Point nicht. Wenn er jetzt falsch gemappt wird, dann kommen auch Sportbootfahrer, suchen den erst mal den Verwalter, und bekommen dann doch kein Wasser. Es wäre sowas wie ein betriebsinterner Anschluss, der öffentlich gemappt nur Verwirrung stiftet.

1 Like

ach so, dann wirklich lieber nicht mappen würde ich auch sagen