Fahrradrouten erstellen und verwalten

Hallo,

ich habe bislang Fahrradtouren alle als Tracks mittels GPSies geplant und gespeichert. Unterwegs waren sie auf meinem Garmin.

Das Bearbeiten von Tracks ist aber sehr mühsam, da man bei Änderungen alle Punkte einzeln anfassen und verschieben muss. Wenn ich mehrere Segmente habe, muss ich auf die Zeitstempel und die Richtung achten.

Viel einfacher ist eine Routen Relation. Wie ich die mit Josm z.B. erstellen kann ist mir klar. Allerdings arbeite ich immer auf die zentrale Datenbank und dort dürfen laut Wiki nur offizielle Strecken markiert werden. Um dann z.B. in Cyclemap angezeigt zu werden.

Meine Route möchte ich nicht in die Karte einbauen (ich glaube bei VeloMap.org und Openmtbmap.org wird dieses gemacht) sondern wie einen Track auf die aktuelle OSM Karte “drauflegen”: Erster Wegpunkt definiert die Stelle wo es aud dem “highway” los geht, der Nächste bis zum nächsten Abbiegen, etc. Wenn man bei Google Maps eine Route exportiert kommt so etwas raus. Die Datenmenge ist wesentlich geringer als bei einem Track.

Mir geht es um RTF Strecken, Rad Touristik Fahrten die von Radsportvereinen angeboten werden. Aktuell haben viele Vereine Links auf GPSies oder Bikemap als Streckenbeschreibung. Als Fernziel könnte man sich vorstellen, dass alle Strecken einheitlich mittels OSM verwaltet werden. Und das vielleicht auf dem BDR Server.

Für Tips bin ich sehr dankbar.

Frank

Wenn du bei OSRM eine Route planst, kannst du diese über den Permalink für nachträgliches editieren speichern und zusätzlich die GPX-Datei von OSRM für’s Garmin verwenden.

@reneman:

Nur dass man mit OSRM keine Fahrradrouten planen kann… :wink:

Naja, wenn ich auf der Straße fahren will, dann vielleicht.
Aber du hast recht, hab ich nicht dran gedacht :smiley:

Ich weiß nicht, ob das etwas wäre: XCTrails

Bin nur über die Loipen darauf gekommen - ist ja so etwas ähnliches.

Schau dir auch mal velomap (http://www.velomap.org/) und openmtbmap (http://openmtbmap.org/) an. Dort gibt’s Routing-fähige Garmin Karten fürs Rad, und die Planung kann mit anderen Programmen am PC geschehen.

Nahmd,

Vielleicht suchst Du das?

  1. http://geo.dianacht.de/topo/
  2. “Menü einblenden”
  3. “Routing und GPS-Track”
  4. “Spur einzeichnen”
  5. Jetzt die Route in die Karte klicken, Doppelklick.
  6. GPX herunterladen.

Gruß Wolf

Hallo

was gibt der «Routeneditor» von Wander-/Reitkarte her?

Gruss

Ich plane solche Routen schon lange nur noch mit Josm. Einfach mit Strg-N eine neue Datenebene aufmachen, einen Hintergrund aufrufen und einzeichnen. Das Ergebnis kann als gpx-file exportiert werden.
Man hat beim Zeichnen den Vorteil, auch die Cyclemap und die Bing-Luftbilder als Vorlage zu haben. Man kann auch gpx-files aus anderen Quellen laden, in eine Datenebene konvertieren, bearbeiten, mit anderen Daten vereinen und vieles mehr. Solange man nichts in die OSM-Datenbank hochläd, kann man machen, was man will.
Zur besseren Übersicht habe ich mir noch ein MapPaint-Stilefile und eine Taggingvorlage gebaut.

Hallo,

erst mal vielen Dank für die ganzen Tipps.

Ich habe bislang unsere halbe Stadt mittels JOSM getaggt, ich plane Touren auf GPSies und fahre Touren mit Hilfe meines Garmins ab. Aber bezüglich Routen besteht noch Verwirrung.

Der Tip von reneman bzgl. OSRM war schon sehr gut. OSRM funktioniert ähnlich wie Google Maps. Ich habe eine Tour erstellt indem ich Wegpunkte ergänzt und passend gezogen habe. Es funktioniert das Erstellen eines Tracks und die Strecke wird auch per Link gespeichet. Die Routenbeschreibung ist super. Aber: Ich habe keinen Zugriff auf die Quelle. Man kann nur hoffen, dass die Route gespeichert bleibt. Weiterhin stimmen die Wegpunkte durch das Ziehen nicht mit den Punkten in der Wegbeschreibung überein. Wenn man dagegen eine Google Maps Route mittels GMapToGPX speichert, erhält man alle Wegpunkte an den Abbiegestellen entsprechend der Routenbeschreibung.

Der Tip von Bernhard Hiller war auch nicht schlecht, weil ich mich wegen velomap und openmtbmap etwas mit Garmins Mapsource und unter Linux mit QlandkarteGT beschäftigt habe. Was ich nicht wusste, war dass beim Erstellen einer Strecke Routingfunktionen den Verlauf entlang Strassen unterstützen. Ich habe die gleiche Funktion wie bei der Streckenerstellung mit GPSies mit der Option “Wegen folgen”. Dieses offline machen zu können ist natürlich besser.

Optimal aber sind Routen Relation wie sie für offizielle Radwanderwege oder Buslinien benutzt werden. Es gibt eine Route in der alle Teilstücke (Streckenabschnitte) als Mitglieder der Relation xy gekennzeichnet sind. Dieses habe ich für MTBs schon gefunden: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Mountainbiketouren.

Im Wiki steht es sollen nur offizielle Touren eingetragen werden. Wer definiert aber was offiziell ist ? Ich stelle mir vor RTFs (http://breitensport.rad-net.de/breitensportkalender/termine/) als Rennradtouren mit OSM zu speichern. Dann könnte man sich alle Touren in einer Region ansehen und die Vereine als Ersteller hätten eine offizielle Beschreibung für die Genehmigung (dafür braucht man den Track UND eine Streckenbeschreibung) der Strecken. Wäre so etwas möglich ?

Frank

Hallo Frank,

nach Gpsies.com, QLandkarteGT, MapSource, Basecamp usw. plane ich meine (Mtb-) Strecken fast nur noch
mit dem RouteConverter (www.Routeconverter.de)

Leider routet das Tool unabhängig von der eingestellten Karte immer nach den Daten von TeleAtlas / Google

Doch die Vorteile überwiegen mMn. und bisher war ich noch mit keinem Programm / Online-Router schneller in der
Überarbeitung. Gerade bei einer Änderung der Strecke muss man nicht alle Punkte einzeln verschieben sondern
kann über eine neue Positionsliste eine neue Teil-Route über neue Zwischenpunkte erstellen, in einen Track umwandeln
u. in die eigentliche Strecke wieder einfügen. (Mtb’ler arbeiten fast ausschließlich mit Tracks)

Als offizielle Radrouten würde ich keine temporären RTF’s /CTF’s in OSM einstellen bzw. fällt mir im Moment keine geeignete
Möglichkeit hierzu ein.

Ich selbst erstelle in OSM nur offiziell-ausgewiesene Strecken, bei uns Mtb’lern sind dies bei uns hier z.B. das Streckennetz des
Geo-Naturparkes Odenwald-Bergstraße, vielleicht gibt es für RR-Touren ja etwas vergleichbares?

Was den Zugriff von Vereinen u. sonstiger Träger von ausgewiesenen Strecken auf OSM-Daten anbelangt - da kommen wir in der Regel
eine Ecke zu spät. Bedingt durch Genehmigungsverfahren, Angliederung an ein bestehendes Streckennetz u. den regionelen Behörden
wird hier meist auf die Daten der Landesvermessungsämter zugegriffen bzw. ist dies von vorneherein schon i-wie geregelt.

Gruß, Tshikey

Hallo Frank

So wie ich das verstanden habe, sind RTF Einzelveranstaltungen (-> Genehmigung). Das heißt die Strecken werden von Veranstaltung zu Veranstaltung neu festgelegt.

Was bei OSM als Route eingetragen wird, sind dauerhafte Routen. Die werden von Vereinen und/oder Touristik-Verbänden in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden festgelegt. Weiter werden (müssen?) die entsprechend ausgeschildert (sein). Das ist dann der Punkt durch den wir (die OSM-Community / Mapper) solche Routen überhaupt erst Copyright-frei erfassen können.

Für dein Problem bietet sich der OpenRouteService an.

  • Dort kann man Routen nach verschiedenen Profilen (inkl. Rennrad) berechnen lassen.
  • Zwischenpunkte für die Gestaltung der Streckenführung kann man natürlich setzen.
  • Man kann sich die Streckenbeschreibung ausdrucken (also auch als PDF speichern).
  • Man kann einen Online-Link zu der berechneten Strecke und ein Höhenprofil erzeugen.
  • Als GPX kann man sich die Route natürlich auch runterladen.

HTH
Edbert (EvanE)

Hallo,

unsere RTF wird nach 20 Jahren im nächstem Jahr komplett erneuert. Normalerweise werden sonst zwischendurch nur mal kleinere Änderungen gemacht. Oder mal ne neue Marathonschleife. Dieses verhält sich bei anderen Vereinen ähnlich.

Das komfortable Routen ist in diesem Zusammenhang eigentlich gar nicht wichtig. Für mich ist ein Track so etwas wie ein kompiliertes Programm. Danach kann man konkret fahren. Die “Quelle” dagegen ist die Streckenbeschreibung, z.B. fahre vom Wegpunkt x auf der Straße y bis dahin, dann das nächste Stück, etc. Genauso werden in OSM die “offiziellen” Routen beschrieben. Gibt es Methoden, die von außen die Routen Relation beschreiben können ohne Teil der OSM Datenbank zu sein ? Man hat dann natürlich das Problem, dass die referenzierte Teilstücke sich ändern können und die Route nicht mehr vollständig ist.

Nach den grundlegenden Gedanken, denke ich, ich werde die Strecken wie gehabt als Track verwalten. Eine Wegbeschreibung könnte man beim ersten Mal aus OSRM oder OpenRouteService erstellen, müßte diese dann aber im Weiteren händisch dem Track nachpflegen.

Frank

OSRM als Routing-Engine kann das schon:

(Bild von meiner lokalen Testinstallation mit v0.3.3 und bicycle Profil)

Nur unterstützt die Demo-Seite auf http://map.project-osrm.org/ aktuell eben nur Car-Routing…

Übrigens frisch von der Dev-Mailingliste: Project OSRM v0.3.3. released - The work for this release focused on how we model turns and how to better support bike routing.

Tolle sache, wenn man demnächst auch Bike-Routing auswählen kann. Hätte ich gestern gut gebrauchen können :slight_smile:

Irritierend ist nur, dass in deinem Screenshot “Auto” ausgewählt ist :wink:

.

Es gibt zwar keine Garantien, aber so lange die SQL-DB dahinter nicht die Daten verliert, bleibt sie gespeichert.