Campingplatz erfassen

Hallöchen,

ich möchte einen Campingplatz detailliert erfassen.
Wäre es richtig für jeden Weg (und auch für jede Toilette, shop etc.) zusätzlich access=private zu setzen?
Wäre es auch möglich einzelne Platzteile gesondert zu beschreiben (Bereiche für Mobilheime, Standardplätze, Luxusplätze etc.)?

Gruß Ralf

Eine Zusammenfassung der existierenden Tags und ein paar Ergänzungen sind unter http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/Extend_camp_site zu finden. Im zweiten Beispiel dort sind einzelne Platzteile zu finden.

Vielen Dank für den Link.
Mir ist allerdings immer noch nicht klar, ob und wie man das access tag setzen soll oder muss.
Bei einigen Campingplätzen wurde offenbar nur die Zufahrtsstraße mit access=private versehen, bei anderen Plätzen wiederum fehlt access völlig, bzw. es existiert nur ein gate.

Der Hintergrund meiner Frage sind Routenplaner oder GPS Geräte, die z.B. Toiletten oder den Supermarkt auf einem Campingplatz als in der Nähe befindliches Objekt ausgeben. Im Allgemeinen sind diese Einrichtungen jedoch nur für die Gäste des Platzes zugänglich.
Es könnte auch passieren, dass die Wege über den Platz in eine Routenberechnung einbezogen werden.

Vom Gefühl her hätte ich daher jeden Weg und jedes Objekt zusätzlich mit access=private versehen.
Ist das richtig oder falsch?

Gruß Ralf

Hmm naja also meistens kommt man doch auch so in den Campingplatz rein? Ich würde das nicht als sooo wichtig erachten. Für die POIs wird meistens eh nur eine Umkreissuche gemacht, von daher wird das nicht unbedingt berücksichtigt.

Ja, an die einrichtungen müsste access=private getaggt werden, ebenso wie an die Straßen. Allerdings nur, wenn dem auch wirklich so ist. Ich kenne auch Campingplätze, da fürht bspw. ein Radweg durch, sodass sich dann streiten könnte, ob die Einrichtungen öffentlich sind oder nicht.

Hat der Campingplatz mehr den Charakter eines Supermarkts (Privatgelaende, aber vom Eigentuemer ist das Betreten erwuenscht: access=permissive) oder einer privaten Kleingartenanlage (Privatbesitz mit verschlossenen Toren, fuer die nur Berechtigte einen Schluessel besitzen: access=private)?

Campingplatz ist doch so: Man geht zur Rezeption, meldet sich an und bekommt dann einen Stellplatz.
Das wäre für mich private.
permissive wäre für mich der von oben geschilderte Fall, dass ein öffentlicher Radweg/Fußweg durch den Zeltplatz verläuft.

Bezüglich access-Tag würde ich sagen:
private, wenn Benutzung oder Zutritt nur für Gäste möglich ist (beispielsweise Badestrand)
permissive, wenn Benutzung allen erlaubt ist und das Objekt privat betrieben wird (beispielsweise öffentlich zugänglicher Supermarkt am Campingplatz)

In Mitteleuropa wird es dann meistens so sein, dass alles hinter der Rezeption/Pforte mit access=private versehen wird. Der oben genannte Radweg durch einen Campingplatz sollte hingegen mit access=yes versehen werden.
Die Objekte auf dem Campingplatz sollten nicht mit access=private versehen werden, wenn der Campingplatz öffentlich zugänglich und ohne Entgelt nutzbar ist.