Autosuggest bei Adresseingabe

Hallo miteinander,

ich hoffe mir weht nicht gleich so ein rauer Wind entgegen, wie ich schon in dem ein oder anderen Post zum Lizenzproblem lesen konnte :wink: Ist ja auch mein erster Besuch hier…

Folgende Ausgangslagen haben wir als Startup:

  • wir entwickeln ein geo-basierten Informationssystem f√ľr Kommunen (und Eltern)
  • Auf einem √∂ffentlichen Server k√∂nnen Eltern Betreuungsangebote recherchieren und sich auf einer Map anzeigen lassen (google Maps)
  • wir w√ľrden gern eine Adressvalidierung/ ~vorschlag bei Elterneingaben anbieten, Google-API ist daf√ľr zu tr√§ge (liefert erst wenn die Adresse vollst√§ndig ist, wenn √ľberhaupt)
  • Idee: Wir verwenden auf unserem Server eine Teilmenge der OSM Datenbank (Adressen, Orte,‚Ķ)
    • Wenn wir einen Treffer haben, bieten wir ihn den Eltern an, mehr als eine ‚ÄúAusf√ľllhilfe‚ÄĚ soll es nicht sein

Wir sieht es aber mit der Lizenzierung aus? F√ľr das kleine Feature k√∂nnen wir ja schlecht unsere gesamte Anwendung unter CC-by-SA stellen, da freut sich dann die Konkurrenz. Reicht es da, die (unver√§nderten Tabellen) und ggf. die Scripte der √Ąhnlichkeitssuche (trivial) unter CC-by-SA zu stellen? Lizenznennung ist nat√ľrlich selbstverst√§ndlich‚Ķ

Von den Kommunen werden wir hoffentlich zuk√ľnftig entweder direkte Anbindung an ihr GIS System bekommen oder aber zumindest Adressdaten (Stra√üen, Hausnummern). Wie sollten wir da kommunizieren, um ggf. solche Informationen bei OSM einbringen zu k√∂nnen? habt ihr da Erfahrung?

Ob wir perspektifisch OSM auch in nicht √∂ffentlich zug√§nglichen Systemen m√ľssen wir noch sehen, da fehlt uns noch die Einsch√§tzung der Qualit√§t. K√∂nnte man aber in den nicht-√∂ffentlichen Bereich Locations per OSM definieren (Adresse eingeben, Pin setzen) und diese Location dann nach LAT/Long f√ľr google-Maps umrechnen (wenn √ľberhaupt notwendig?)

Viele Fragen, aber zumindest glaube ich hier eine interessante Alternative zu GoogleMaps gefunden zu haben!

Sch√∂ne Gr√ľ√üe
Ralf

Hallo Littlebird, herzlich willkommen bei uns hier im OSM Forum :slight_smile:

Nein, eigentlich sind wir eine ganz nette Community, aber nat√ľrlich gibt es einige ‚Äúpolitisierte‚ÄĚ Themen, bei denen wir ein wenig komisch reagieren, wo viele Meinungen aufeinander treffen.

Ich denke bei diesem schwierigen Thema geht es als erstes auch um Guten Willen. Also sagt, dass die Daten von OSM kommen (an gut einsehbarer Stelle). Euer Code muss nat√ľrlich nicht unter CC BY SA (auch wenn ich pers√∂nlich das gut finden w√ľrde und man sich meiner Meinung nach durch Knowhow von der Konkurenz abhebt und nicht durch Technologien)
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Legal_FAQ
Ein netter Zug w√§re zum Beispiel auch eure aufbereiteten Daten f√ľr das Autocomplete zu Verf√ľgung zu stellen und so der Community auch etwas zur√ľck zu geben (IMHO durch Lizenz sogar gefordert?)

Die einzige Seite, die soetwas ähnliches (aber wohl auf eigenen Daten) nutzt ist http://www.mittelsachsen-atlas.de

Wegen Kommunen sind wir da recht aktiv: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Kommunikation es w√§re vielleicht gut sich da mal an die lokalen Mapper zu wenden, die werden bestimmt schon mal F√ľhlung aufgenommen haben und dir berichten k√∂nnen wie das Amt dem Projekt gegen√ľber steht www.openstreetmap.de

Technisch kannst du das nat√ľrlich umwandeln. Wenn ihr auf OpenLayer statt GMaps API umstellt seid ihr vlt. auch ein wenig flexibler. OSM mit GMaps API geht nat√ľrlich auch einzubinden. Nach meinem Verst√§ndnis der Lizenz leitet ihr damit allerdings Geodaten (Positionen) von OSM ab, somit m√ľssten die dann wieder unter CC BY SA stehen. In dem Fall w√ľrde es ja auch absolut Sinn machen, dass die Leute auch bei OSM rein kommen.